Kripo fahndet: Wieder drei Einbrüche!

Serie im Raum Wasserburg nimmt kein Ende - Diesmal in Babensham und Gabersee

image_pdfimage_print

Silhouette of hooded man or hooliganDie Polizei schlägt am heutigen Freitagmittag Alarm: Gleich drei Einbrüche werden vom gestrigen Donnerstag im Raum Wasserburg gemeldet. Die Täter brachen in Reihen- und Einfamilienhäuser ein. In einem der Fälle konnte der oder die Täter auch tatsächlich mit Bargeld entkommen. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und hofft dringend auf Zeugenhinweise. Am Donnerstagnachmittag zwischen 17.45 und 21.30 Uhr brach der oder die Täter zunächst in zwei Reihenhäuser in Wasserburg, Ortsteil Gabersee, und später in ein Einfamilienhaus in Babensham, Ortsteil Neudeck, ein. Bei allen drei …

… Einbrüchen gingen die Unbekannten gleich vor. Sie drangen gewaltsam über die Terrassentüre in die Einfamilienhäuser ein und durchsuchten dort mehrere Räume.

Schmuck für mehrere Tausend Euro gestohlen!

Während sie in Wasserburg keine Beute machen konnten und ohne Wertsachen entkamen, hatten sie in Babensham mehr Glück. Dort entwendeten sie Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro, bevor sie auch dort unerkannt entkamen.

Weil die drei Tatorte einen engen räumlichen Bezug zueinander haben und die drei Einbrüche ähnlich ausgeführt wurden, gehen die Ermittler der Kripo Rosenheim davon aus, dass es sich in allen Fällen um den- oder dieselben Täter handelt. Die Ermittler prüfen nun auch, ob die Unbekannten für weitere Einbrüche in der Region verantwortlich sein können.

  • Wer hat am 29.Januar im Verlauf des Tages im Bereich Wasserburg, Ortsteil Gabersee, und in Babensham, Ortsteil Neudeck, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet oder kann der Polizei sonst Hinweise geben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000 melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.