Kneipenfestival statt Kuahgartn-Indoor

Club Leonhard engagiert sich jetzt in der Stadt Wasserburg

image_pdfimage_print

10891574_341225559395274_200101333005099339_n„Man kann uns unsere Geburtsstätte nehmen, nicht aber die Lust auf Spaß und die Liebe zur guten Musik.“ Mit diesen Worten gab das Club Leonhard-Team jetzt bekannt, dass es Feste wie das Kuahgartn-Indoor-Festival von St. Leonhard in der einzigartigen Form, die von zahlreichen Fans sehr geliebt und geschätzt wurde, so nicht mehr geben wird. Es gibt schlichtweg keine Einigung mit dem Wirt, dem Pächter des Tafernwirts. Doch mit dem Club geht es weiter – wenn auch nicht mehr in Leonhard.

Anstelle vom Indoor Festival gibt’s jetzt ein Kneipenfestival. Der Club Leonhard hatte sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht, nicht nur durch das alljährliche „Kuahgartn-Open Air“ am Stoa in Edling, das es übrigens auch weiterhin geben soll! So Julian Maron heute gegenüber der Wasserburger Stimme.

Auch im Saal des Tafernwirt in St. Leonhard wurde oftmals bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert. Dies ist jetzt zwar nicht mehr möglich, dennoch schaut das Team nach vorne. Es wurde sofort nach Alternativen gesucht – und auch eine gefunden.

Am 21. Februar findet deshalb das erste Kneipenfestvial des Club Leonhards statt. Sieben Bands – drei  Orte (Café „Die Schranne“, Café Central und Roter-Turm), um nach Lust und Laune dem persönlichen Musikgeschmack nachzugehen.

Mit dabei: Schlachthofbronx, Christiane Rösinger, Yasmo, Renato Unterberg und Singer-Songwriter Nikkolaus Wolf. Ob Electro, Funk, Rap, Hip Hop, Folk oder der altbekannte DJ Se, der sich an diesem Abend als Act nummero Sieben die Ehre hinter den Plattentellern geben wird.

Einlass ist um 17 Uhr, los geht’s um 18 Uhr. Karten gibt’s ab morgen, Freitag, 30. Januar, im Vorverkauf  in allen Filialen der Sparkasse Wasserburg sowie im Café Schranne, Café Central, Roter Turm, SPEXX oder als E-Ticket zum Ausdrucken. Mehr Informationen auch unter www.facebook.com/clubleonhard.     id

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.