„Käse“ im Theater Wasserburg

Uraufführung eines Borchert-Stücks am Freitag - Kartenvorverkauf

image_pdfimage_print

theaterwasserburg_kaese01_flamm_k„Käse. Die Komödie des Menschen“ – dieses Frühwerk der 1938 gerade volljährigen Jungautoren Wolfgang Borchert und Günter Mackenthun lässt Science Fiction im Wasserburger Theater Einzug halten. Das Stück ist noch nie gespielt worden. Mackenthun soll es in einem Schuh versteckt haben, als die Gestapo Borchert verhörte. Erst in den Achtzigerjahren tauchte das Manuskript wieder auf – in einem Schrank, der versteigert werden sollte. Bislang ist nur eine Urlesung bekannt. Die Uraufführung findet am Freitag, 27. Februar, um 20 Uhr im Theater Wasserburg statt.

Es spielen unter der Regie von Nik Mayr: Hilmar Henjes, Jörg Herwegh, Lena Hilsdorf, Frank Piotraschke und Annett Segerer.

Weitere Vorstellungstermine: Samstag, 28. Februar, sowie Freitag, 6., Samstag, 7., Sonntag, 8., Freitag, 20., Samstag, 21. und Sonntag, 22 März. Außerdem ist die Produktion zu Gast auf den 33. Bayerischen Theatertagen in Bamberg am Dienstag, 19. Mai.

Sowohl Prof. Dr. Winter, der Vorsitzenden der Wolfgang-Borchert-Gesellschaft Hamburg, als auch einer der Söhne von Günter Mackenthun, Dr. Gordon Mackenthun, haben sich zum Publikumsgespräch „mit reden“ angekündigt, das am Samstag, 7. März, im Anschluss an die Vorstellung im Theater Wasserburg stattfindet.

Karten gibt es über www.belacqua.de oder über www.theaterwasserburg.de. sowie im Vorverkauf bei der Buchhandlung Fabula Wasserburg, beim Kroiss Ticketzentrum Rosenheim oder im Kulturpunkt Isen. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Foto: Christian Flamm 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.