Joint lag unter dem Fahrersitz

Kokain und THC: Wasserburger (23) fährt gestern mit Pkw zufällig in eine Kontrolle

image_pdfimage_print

EinsatzwagenDer Führerschein ist weg: Gestern am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr wurde ein 23-Jähriger aus Wasserburg auf der Kreisstraße in Tödtenberg im Gemeindebereich Vogtareuth mit seinem Pkw zufällig einer allgemeinen Verkehrskontrolle der Polizei unterzogen. Der junge Autofahrer reagierte – laut Polizei – erst nach vielen hundert Metern auf das Anhalte-Signal des Polizeiautos. Die Beamten bemerkten bei dem Wasserburger schnell drogentypische Ausfallerscheinungen, heißt es …

… woraufhin sein Pkw durchsucht und ein angerauchter Joint unter dem Fahrersitz gefunden wurde.
Der Fahrer musste sich einem Drogentest bei der Polizeiinspektion Rosenheim unterziehen, welcher anzeigte, dass er unter Kokain- und THC-Einfluss stand.

Als die Beweislast erdrückend wurde, räumte der Fahrer ein, dass er bis in die Morgenstunden beim Feiern gewesen sei und dabei mehrere Drogenarten konsumiert habe.

Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Der Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Den Wasserburger erwarten nun zwei Anzeigen, eine wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, eine andere wegen unerlaubtem Betäubungsmittelbesitzes.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.