Johanniter suchen noch Freiwillige

Plätze für Freiwilliges Soziales Jahr und Bufdi in Wasserburg zu vergeben

image_pdfimage_print

JohanniterWasserburg – Die Johanniter in Wasserburg haben noch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr sowie im Bundesfreiwilligendienst im Bereich des Patientenfahrdienstes und des Krankentransports frei und suchen hierfür nach neuen Mitarbeitern. Worauf es ankommt, erklärt Johanniter-Dienststellenleiter Markus Haindl: „Als Freiwilliger bei den Johannitern sollte man Freude am Umgang mit Menschen haben, ganz gleich ob alt oder jung. Eine verantwortungsbewusste Grundeinstellung ist für uns eben so wichtig. Freiwillige im sozialen Jahr dürfen maximal 26 Jahre alt sein …

… für Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst gilt diese Einschränkung nicht.“

Der Johanniter-Fahrdienst befördert Patienten mit modernen Fahrzeugen sicher zwischen der eigenen Wohnung und medizinischen Einrichtungen in den Landkreisen Rosenheim und Ebersberg, aber auch zu Kur- und Rehabilitationszentren in ganz Bayern. Im Krankentransport fahren die Johanniter Menschen, die aufgrund einer Erkrankung einer medizinischen Betreuung bedürfen. Ein Führerschein der Klasse B und ein Jahr Fahrpraxis müssen die Bewerber hierfür mitbringen, für die weitere Ausbildung – etwa zum Rettungsdiensthelfer im Krankentransport – sorgen die Johanniter.

Auch im Bereich der Erste-Hilfe-Ausbildung wird ein Freiwilliger im sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendient gesucht. Die Johanniter übernehmen dessen Ausbildung zum Sanitäter und die Weiterbildung zum Erste-Hilfe-Trainer.

Nähere Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst bei den Johannitern gibt es unter der Rufnummer 08071 95566 sowie im Internet unter www.johanniter.de/fsj.

Unser Foto: Für den Fahrdienst sowie für den Krankentransport und für die Erste-Hilfe-Ausbildung in Wasserburg sucht Johanniter-Dienstellenleiter Markus Haindl derzeit Mitarbeiter für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Foto: Johanniter/Gerhard Bieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.