Innabwärts: Katastrophenalarm!

Nach Dauerregen schwere Überschwemmungen in Simbach am Inn

image_pdfimage_print

WW-LogoAuch wenn der Inn heute mal kurz Meldestufe eins erreicht hat: In Wasserburg ist derzeit an der Überschwemmungsfront zum Glück alles ruhig! 80 Kilometer den Inn hinab schaut die Sache ganz anders aus. Wie verschiedene Online-Medien am Mittwochnachmittag melden, hat der Landkreis Rottal-Inn den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind nach Angaben des Landratsamtes vom heutigen Mittwoch die Orte Simbach am Inn, Triftern und Tann. Neben zahlreichen Feuerwehren ist auch die Wasserwacht im Einsatz. „Alles, was verfügbar ist, hilft“, heißt es vom Polizeipräsidium Niederbayern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.