Im Herbst 2016: Internet wird schneller

Breitband für Wasserburg: Stadtrat bringt Ausbau auf den Weg

image_pdfimage_print

Telefon- und Internetkabelanschluss30 Megabit – damit flutscht das Internet richtig schön, und die Wasserburger Stimme baut sich auf dem Bildschirm noch schneller auf. Mit 30 Megabit lassen sich auch größte Datenmengen rasch runter- und hochladen. Für alle, die beruflich oder privat das Internet oft nutzen, ist der Ausbau stärkerer Leitungen ein echter Segen. Diesen Ausbau brachte der Wasserburger Stadtrat bei seiner jüngsten Sitzung auf den Weg. Bis alle Maßnahmen umgesetzt sind, wird es aber wohl noch bis Herbst 2016 dauern.

Der Freistaat Bayern fördert den Breitband-Ausbau seit 2012 mit einem Milliarden-Programm. Ziel ist es, möglichst allen Bayern schnelles Internet zu bieten. Über 80 Prozent der Städte und Gemeinden nehmen daran teil – natürlich auch die Stadt Wasserburg. Die erste Phase des Projekts, die so genannte Markterkundung -, ist jetzt jetzt abgeschlossen. Die Ergebnisse legte Anton Biereder von der Firma Höpfinger in Haag bei der Sitzung dar. Er versprach: „Ab Herbst 2016 wird’s für alle Wasserburger besser, wenn auch nicht alle 30 Megabit bekommen.“ Allerdings gebe es ein paar weiße Flecken auf der Landkarte. „Die Attler sind nach der Insolvenz eines Anbieters nach wie vor in einer blöden Situation. Die hängen noch in der Luft.“ Auch für die Bereiche Kobl, Rottmoos, Staudham und Äußere Lohe sei man in Teilbereichen noch auf der Suche nach geeigneten Lösungen.

Biereder legte den Stadträten eine Karte vor, wie es nach dem Ausbau aussehen könnte (hier klicken). Er legte den Weg bis zur endgültigen Ausbaustufe dar, Der Markterkundung folge jetzt ein Prüfungsverfahren. Noch heuer sollen dann mit verschiedenen Anbietern Kooperationsverträge unter Dach und Fach gebracht werden. „2016 folgt dann die Bauphase, bei der die Leitungen verlegt werden.“ Der Stadtrat stimmte dem weiteren Verfahren ohne Gegenstimme zu, wenn auch von einigen die lange Projektphase kritisiert wurde. HC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.