Hund bellte – Einbrecher lief weg!

Versuchter Einbruch in ein Reihenhaus in Wasserburg

image_pdfimage_print

Silhouette of hooded man or hooliganWasserburg – Weiter geht die Einbruchserie in der Stadt Wasserburg: In der Karl-Wähmann-Straße versuchte ein unbekannter Täter zwischen 22 und 6 Uhr – vermutlich laut Polizei gegen 23.30 Uhr – das Fenster eines Reihenhauses zu öffnen. Der Einbrecher gab jedoch vermutlich deswegen auf, weil der Hund der Hausbesitzerin laut zu bellen begann. Tatzeit war die Nacht auf den gestrigen Freitag, sagt die Polizei am Samstagmorgen. Im Landschaftsweg verschaffte sich zudem ein unbekannter Täter …

… zwischen 19.30 und 7.30 Uhr in der gleichen Nacht Zutritt in einen abgestellten Wohnwagen, indem er ein Seitenfenster aufbrach. Der Wohnwagen wurde anschließend durchwühlt, aber – so der derzeitige Stand der Ermittlungen – lediglich ein Weinglas aus Plastik gestohlen.

Ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht, muss noch geklärt werden.

Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Wasserburg unter T. 08071/9177-0 erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.