Hübsch, fröhlich und finanziell sehr gebildet

Mädels der Realschule Wasserburg siegen beim Planspiel Börse der Sparkasse

image_pdfimage_print

1Wasserburg – Sie sind sehr hübsch, sehr fröhlich und finanziell sehr gebildet: Diese Mädels der Realschule Wasserburg! Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse, freute sich gestern am Abend, den ersten Preis an diese Gruppe junger Leute um Johanna Häuseler (2. von links) verleihen zu können. Seit über 30 Jahren versuchen Schüler aus ganz Europa beim Planspiel Börse der Sparkassen ein fiktives Startkapital am Aktienmarkt zu vermehren. Auch an den Schulen rund um Wasserburg herrschte wieder unglaublich großes Interesse, wie die Preisverleihung am gestrigen Dienstagabend im Saal der Sparkasse Wasserburg zeigte. Unsere Bilder aller Gewinner …

Fotos: Renate Drax

2

Im Beisein von Anastasia Richter – die zum zweiten Mal mit Bravour die komplette Logistik des Planspiels mit über 60 teilnehmenden Gruppen übernommen hatte und mit Bravour bewältigte –  sowie Robert Minigshofer, Leiter der Abteilung Marketing/eBusiness, wurde das Börsenspiel gestern Abend noch einmal kurz analysiert und die Ergebnisse 2014 vorgestellt. 65 Gruppen der umliegenden Schulen machten insgesamt mit. Besonders stark vertreten diesmal: die Mädels! Und zudem besonders engagiert dabei: die Realschule Wasserburg, betonten die Veranstalter von der Sparkasse lobend. Ein besonderer Dank galt an dieser Stelle allen Lehrern für die motvierende Begleitung an allen teilnehmenden Schulen.

 

4

Unser Foto ganz oben zeigt die Besten in der Depotwertung, die im Bereich Nachhaltigkeit zudem den dritten Platz erreicht hätten – eigentlich – weil sie nur einmal unter den Preisträgern sein durften, rutschte hier das viertplazierte Team nach. Sieger wurde hier das Team Max Melz und Tobi Schwarzberger vom Gymnasium Wasserburg (unser Foto mit Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied, und Anastasia Richter).

3

Hier alle Namen der Besten

1. Platz Depot: Cool and the gang (Johanna Hänseler, Vera Friedlhuber, Lisa Niedermaier, Johanna Thaller – siehe unser Foto ganz oben)
2. Platz Depot: The Timsons (Lena Maurer, Andrea Böhm, Tim Eder, Lukas Redenböck, Lisa Weiß)
3. Platz Depot: no risk no fun (Sophia Niederlechner, Andre Kleh, Miriam Schmid)

1. Platz Nachhaltigkeit: Melz und Schwarzberger (Tobias Schwarzberger, Maximilian Melz)
2. Platz Nachhaltigkeit: Buy Or Die (Lisa Albrecht, Vanessa Auerweck, Sabrina Binsteiner, Melanie Börmann, Verena Reiter)
3. Platz Nachhaltigkeit: Hustlers (Jonas Ostermaier, Dogukan Cicek, Lukas Loipfinger, Niklas Meier, Lukas Wimmer)

6Bis Mitte Dezember hatten die teilnehmenden Gruppen Zeit, ihr 50.000 Euro Startkapital durch geschickte An- und Verkäufe von Wertpapieren zu vergrößern. Wer die größte Rendite hat, ist Sieger. Auf die Gewinner warteten jetzt die Preise auf regionaler und nationaler Ebene. Die Sieger aus Wasserburg erhielten einen Geldpreis von je 50 Euro pro Gruppenteilnehmer – gestaffelt bis zum zehnten Platz, wo’s auch noch für jeden Zehn-Euro-Gutscheine fürn Stechl-Keller in Wasserburg gab.

Das Planspiel soll den Schüler und Schülerinnen einen Beitrag zur finanziellen Bildung leisten. Sie lernen die Funktionsweise der Wirtschaft kennen und können dann die Auswirkungen beobachten und verstehen. Gleichzeitig wird die Teamfähigkeit gefördert. Die Teammitglieder treffen gemeinsam Entscheidungen über geschickte Strategien und führen diese aus.

Das sind die Broker-Vizemeister sozusagen –  und wieder Schüler der Realschule Wasserburg um Lena Maurer mit Herrn Fuchsbüchler von der Sparkasse:

5

[FinalTilesGallery id=’184′]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.