Hofstatt-Gschichtn sind der Renner

Acht weitere Aufführungen im Utopia - Treffen mit Rosenmüller

image_pdfimage_print

IMG_31133„Hofstatt-Gschichtn“ – der Film von Harry Hartinger und Schorsch Barth, präsentiert von der Wasserburger Stimme,  ist der Kinohit im Utopia. Das Interesse lässt nicht nach. Zum 5. Mal hieß es am vergangenen Samstag „ausverkauft“ und zahlreiche Leute mussten enttäuscht nach Hause geschickt werden. Dabei waren sie nicht nur aus Wasserburg, sondern teilweise ein ganzes Stück angereist – aus München, Miesbach, Neubeuern, Rosenheim. Jetzt gibt’s wegen der großen Nachfrage acht weitere Aufführungen.

Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl bestätigte dem Film mittlerweile „Kultstatus“.  Harry Hartinger begrüßt bei jeder Vorstellung die Zuschauer persönlich mit humorvollen Geschichten. „Alleine die Begrüßung ist schon das Eintrittsgeld wert“, so der Tenor der Zuschauer. Der Film selber dauert 84 Minuten.

Inzwischen hat sich auch Filmemacher Marcus H. Rosenmüller mit Harry Hartinger getroffen. „Schau ma mal, was da noch rauskommt“, so Hartinger.

Kinobesitzer Rainer Gottwald präsentiert die Hofstatt-Gschichtn wegen der großen Nachfrage in seinem Weihnachtsferien-Programm nochmal zu folgenden Termin:

Sa. 27.12. um 11.00 Uhr und um 12.45 Uhr

Mo. 29.12. um 13.30 Uhr und um 18.15 Uhr

Die. 30.12. um 13.30 Uhr

So. 4.1.15 um 11.00 Uhr

Mo. 5.1.15 um 13.30 Uhr

Die. 6.1.15 um 11.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.