Höchste Steinmetz- und Metallbau-Kunst

Rott am Inn und Kornberg auf Landesgartenschau Bayreuth vertreten

image_pdfimage_print

frankeViel Kreativität gepaart mit hohem handwerklichem Können im Altlandkreis: Mit eigenen Entwürfen haben Franziska Franke aus Rott und Johannes Mayerhofer aus Kornberg bei Wasserburg insgesamt drei Ausstellungsflächen auf der Landesgartenschau in Bayreuth gewonnen! Die Industriemeisterin Naturstein Franziska Franke von Franke Naturstein in Rott am Inn schaffte es auf zwei Ausstellungsflächen bei den Mustergrabanlagen der diesjährigen Landesgartenschau in Bayreuth. Der erste, prämierte Grabstein von Franke im Bereich der Doppelgräber heißt „einschneidende Erlebnisse“ und ist ein heller Stein mit eingesetzter Eichenplatte. Der Palisandro Naturstein ist handwerklich auf …

… hohem Niveau gearbeitet und fein geschliffen. Der zweite Grabstein ist ein Materialmix aus weißem Laaser und grauem Wachauer Marmor. Hier kam mit dem Gletscherschliff eine besondere Schleiftechnik zum Einsatz. Das Besondere an dem grauem Gestein: Am Rohblock kann die Zeichnung nur erahnt werden. Erst nach dem Schleifen ist der Materialfluss zu erkennen.

Für das Bearbeiten ist höchste Steinmetzkunst erforderlich und das schlägt sich natürlich auch in der Bearbeitungszeit nieder. In diesem Stein waren rund 80 Arbeitsstunden nötig, denn auch die Rückseite wurde so behandelt.

Ebenfalls auf die Landesgartenschau hat es der Metallbaumeister Johannes Mayerhofer aus Kornberg bei Wasserburg für den Bereich Urnengräber geschafft. Sein Werk ist ein aus Draht gedrehter Lebensbaum in klarem Gießharz. Der Lebensbaum symbolisiert das Leben von den Wurzeln bis zu den Ästen. Dieses Kunstwerk ist frost- und farbecht und bricht immer das Licht in anderen Naturfarben. Er sieht aus wie ein Eisblock.

Mit der Mustergräberschau hat die Landesgartenschau Steinmetzkünstler, Metallbaumeister und Bildhauer aufgerufen. Dass gleich drei Kunstwerke aus dem Altlandkreis Wasserburg kommen, ist an sich schon eine große Überraschung.

Die Grabanlagen werden von den Gärtnern farblich passend gestaltet.

Wer sich vor Ort selbst ein Bild machen möchte, die Landesgartenschau in Bayreuth kann ab 22. April besichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.