Hier nicht – und nicht anderswo!

Der Widerstand gegen die B15neu brennt weiter: Wieder Mahnfeuer am 10. Januar

image_pdfimage_print

b1 5Hier nicht – und nicht anderswo! Unter diesem Motto finden am Samstag, 10. Januar, wieder in der ganzen Heimat Mahnfeuer entlang der geplanten Trasse B15neu statt. Das meldet uns Theresia Wurzer aus Viehhausen, Mitglied der Bürgerinitiative „stop b15neu“ in Wasserburg/Reitmehring: „Viele Bürger denken, das Thema ist schon längst vom Tisch. Aber dem ist nicht so.“ Im „Moment“ sei die Strecke mal eben nach St.Wolfgang einfach rüber geschoben worden. Was für den Raum Soyen, Wasserburg, Edling keine Veränderung gebracht habe. Wurzer: „Man kann die Pläne doch nicht einfach je nach Widerstand verschieben. Bis die Regierung eine Strecke gefunden hat, wo der Widerstand am geringsten ist.“ Die Infos zum Mahnfeuer …

Trasse neu

hier_nicht_Key_Visual_72dpi

Die Landes- und Bundespolitik will zur B15 neu in den nächsten Wochen vieles entscheiden – Autobahn oder Bundesstraße, Nachreichungen oder Streichungen für den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015, der Trassenverlauf und die Ausgestaltung, Umgehungsstraßen für Landshut und für die Orte an der B15. Das fordere die Gegner heraus, zeitnah und mit Nachdruck deutlich zu machen, worauf es jetzt ankomme.

Wichtige Infos zur Mahnfeueraktion

Wann? Am 10. Januar 2015, ab 18 bis spätestens 22 Uhr

Wo? Entlang aller Trassen in allen fünf Landkreisen  Rosenheim, Ebersberg, Mühldorf, Landshut, Erding,

Trasse 2Wer? Die Bürgerinitiative sagt, großartig wär’s, wenn alle, die im vergangenen Mai einen Mahnfeuerplatz betrieben haben (wir berichteten), sich wieder beteiligen. Freuen würde man sich zudem über neue Aktive, die Ihre Meinung zeigen wollen.

Die Anmeldungen an die Landratsämter Landshut, Erding, Mühldorf, Ebersberg und Rosenheim für die gebündelte Mahnfeueraktion am 10. Januar 2015  laufen bereits.

4

Ein Foto von der Aktion im Mai 2014 …

Was bleibt zu tun?

  • Jede Feuerstelle im Freien muss bei den Gemeinden angemeldet werden. Das Formular für den Download finden Sie hier (PDF). Einfach mit Name, Adresse, Telefonnummer ausfüllen, unterschreiben und dann per Fax an 08086 947096. Oder Sie füllen gleich das Online-Formular aus. Wir verschicken die Mahnfeuer-Anzeigen dann gebündelt an die jeweiligen Gemeindeverwaltungen.
  • Gut zu wissen: Als Mahnfeuerbetreiber sollte man die bayrische Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB) kennen.
  • Ortsschilder, die sich so gut auf den Fotografien machen, werden als Blanko-Schilder zur Verfügung gestellt. Dann brauchen Sie nur noch den Ortsnamen Ihres Mahnfeuers einzutragen. Weitere Plakatmotive sind in Vorbereitung. In den nächsten tagen kann man unter http://stop-b15-neu.de lesen, wo es Abholorte für diese gibt.

Der Aufruf der Initiative:

Wer noch mehr tun will …

… schickt ein Foto von der Mahnfeuerstelle am 10. Januar 2015, mit den Aktiven, mit den Ortsschildern – an mahnfeuer@mail.de (und auch gerne an uns, die Wasserburger Stimme – info@wasserburger-stimme.de).

… schreibt eine Postkarte an den bayrischen Innenminister Joachim Herrmann und/oder eine an den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

Formulare und VVB

Online-Formular zur Anmeldung einer Feuerstelle im Freien

Formular zur Anmeldung einer Feuerstelle im Freien als pdf

Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.