„Heute kann es jeden treffen“

Wasserburger Tafel: Rotary-Club übergab 1700 Euro-Scheck

image_pdfimage_print

Wasserburg – Seit mittlerweiSpendenscheckTafel_kleinle knapp elf Jahren gibt es die Wasserburger Tafel. Die Leiterin, Elke Pawelski (Foto), und der Leiter des Diakonischen Werks, Peter Selensky (Zweiter von rechts), dürfen sich jetzt über einen großen Spendenbeitrag des Rotary-Clubs Wasserburg freuen. Heute Nachmittag fand in den Räumlichkeiten der Tafel mit den beiden Vertretern des Rotary-Clubs, Peter Schwertberger (links) und Bernd Reisinger (rechts), die offizielle Scheckübergabe in Höhe von 1700 Euro statt.

Im Mittelpunkt des Interesses der Gäste stand das 13 Jahre alte Kühlauto, mit dem die drei Fahrer Anton Kölbl, Herbert Kamshoff und Franz Xaver Demmel (Foto von links) jeweils montags und dienstags Lebensmittel aus dem gesamten Landkreis abholen und zur Wasserburger Tafel bringen. Dienstags ist jeweils ab 10 Uhr die Ausgabe (wir berichteten bereits mehrmals).TafelFahrer_klein

„Ungefähr 150 Leute versorgen wir derzeit bei uns in der Wasserburger Tafel“, erklärt Elke Pawelski. „Seit knapp einem Jahr haben wir auch einen Raum, in dem wir nachmittags Kaffee anbieten. Dort kann man sich unterhalten – mittlerweile ist es ein schöner sozialer Treffpunkt für die Leute geworden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.