Helfen bei Entlastung pflegender Angehöriger

Neue Schulung des Caritas-Zentrums Wasserburg

image_pdfimage_print

Lachende Seniorin schaut ihre Tochter anDas Caritas-Zentrum Wasserburg bietet in der Zeit vom 13. Mai bis 29. Juli wieder eine Schulung an, die ehrenamtliche Helfer und Helferinnen auf die häusliche Betreuung von Demenzkranken vorbereitet. Ehrenamtliche Helferinnen, sogenannte Pflege-Partner, entlasten Menschen, die zu Hause einen Angehörigen pflegen. Stundenweise betreuen sie den Pflegebedürftigen, häufig Demenzkranken zu Hause in seiner gewohnten Umgebung, damit seine Angehörigen selbst einmal durchschnaufen können oder beruhigter aus dem Haus gehen um eigene Angelegenheiten zu erledigen.

Sie unterstützen die Angehörigen, deren Situation von vielfältigen Herausforderungen geprägt ist. Da die Pflege meist rund um die Uhr nötig ist, bleibt häufig zu wenig Zeit für Erledigungen oder die Pflege sozialer Kontakte und Hobbies.

PflegePartner leisten den Demenzkranken Gesellschaft, plaudern über die gute alte Zeit, hören zu, spielen mit ihnen, gehen spazieren und sind einfach da.

Die Schulung findet jeweils dienstags von 9 bis 12 Uhr im Caritas-Zentrum statt. Sie wird geleitet von der Sozialarbeiterin Silke Wilz und umfasst an diesen zehn Vormittagen insgesamt 40 Unterrichtseinheiten. Zum Abschuss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

 

Dieses Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die nach einer sinnvollen Aufgabe suchen und gegen eine Aufwandsentschädigung in begrenztem zeitlichem Umfang Hilfestellung in der Betreuung demenzkranker Menschen geben wollen.

 

Eine Informationsveranstaltung, bei der Näheres zu den Inhalten und dem Ablauf der Schulung zu erfahren ist, findet am 06.05.2014 um 9:00 Uhr im Caritas-Zentrum statt. Ein Flyer mit genaueren Informationen kann angefordert werden. Anmeldung ist möglich unter Telefon 08071 9063-0.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.