Heimatverein fährt nach Landsberg

Am Samstag, 25. Juni, ganztägig mit Inge Löfflad unterwegs

image_pdfimage_print

Landsberg-bayertorDer Heimatverein Wasserburg fährt am Samstag, 25. Juni, nach Landsberg am Lech. Die Stadt wurde im späten 13. Jahrhundert stark befestigt. Zum ältesten Mauerring gehört der Schmalzturm. Über dem breiten Fluss erhebt sich die Altstadt mit den Türmen der Kirchen und des Mauerrings. Die Stadt war sehr reich. Ihr Reichtum beruhte auf den Zöllen aus dem Salzhandel und dem ertragreichen Textilhandwerk. Heinrich der Löwe hatte in Landsberg eine Brücke und zu ihrem Schutz eine große Burg bauen lassen.

Am Vormittag ist eine zweistündige Stadtführung mit anschließender Mittagspause geplant. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besucht werden kann das Neue Stadtmuseum (zurzeit leider nur das Erdgeschoss), das Herkomer-Museum im Mutterturm (einer der wichtigsten Porträtisten viktorianischer Zeit) oder das private Schuhmuseum Pflanz; es zeigt Schuhmodelle aus acht Jahrhunderten.

Foto: Das spätgotische „Bayertor“ gilt als eines der schönsten Stadttore Süddeutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.