Hart umkämpfte Partien gegen Zorneding

B-Klasse Nord im Schach: SK Wasserburg und SK Zorneding-Pöring trennen sich 3:3

image_pdfimage_print

Close up of chess game with figuresIm ersten Heimspiel der neuen Saison im Kreis Inn-Chiemgau empfingen die Wasserburger Schachsportler den SK Zorneding-Pöring. Die Partien auf den sechs Brettern waren hart umkämpft. Nach zwei Stunden ging Wasserburg durch einen Sieg von Alexander Witten in Führung. Nach vier Stunden stand der Wettkampf 3:2 für die Gastgeber. Aber Herbert Huber an Brett eins gelang es nicht, den Mannschaftssieg sicher zu stellen: Nach sechs Stunden unterlag er dem spielstarken Zornedinger Neuzugang Franz Pauthner.

Die Einzelergebnisse, die Wasserburger Gastgeber zuerst genannt: Herbert Huber – Franz Pauthner 0:1, Martin Westermeier – Oliver Schumann 0,5:0,5, Rudolf Kobl – Reinhold Unterreitmeier 0:1, Dr. Andreas Arndt – David Neubauer 1:0, Josef Winkler – Roberto Schumann 0,5:0,5, Alexander Witten – Karl-Heinz Neubauer 1:0. Endstand 3 zu 3.

Tabellenstand B-Klasse Nord nach zwei Spieltagen:

Punkte (Brettpunkte)

1. SK Zorneding/Pöring I       3  (8,5)

2. SK Wasserburg                 3  (7,5)

3. RW Klettham                      2  (7)

4. SG Vogtareuth-Prutting II   2 (5,5)

4. PSV Dorfen III                     2 (5,5)

4. SC Waldkraiburg III             2 (5,5)

7. PSV Dorfen II                      2 (4,5)

8. PSV Dorfen IV                     0  (3,5)

9. TV Altötting II                       0  (0,5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.