„Haben eine starke Bindung ans Gemeinwohl“

Geldsegen für Vereine und Institutionen: Rund 50.000 Euro aus Sozialstiftung der Sparkasse

image_pdfimage_print

steinbichlerDa sind sich der Bürgermeister und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Wasserburg absolut einig: Ohne das soziale, gemeinnützige und ehrenamtliche Engagement der Menschen in Stadt und Altlandkreis, würde unsere Gesellschaft bei weitem trostloser aussehen. Das führten Michael Kölbl und Direktor Richard Steinbichler (Foto) am Dienstag bei der Vergabe der Gelder der Sparkassen-Sozialstiftung den zahlreichen Gästen aus Politik und Gesellschaft nochmals vor Augen. Und sie freuten sich …

… auch heuer rund 50.000 Euro an Stiftungsgeldern für soziale Zwecke vergeben zu können.

Es war ein Stelldichein der heimischen Politiker, der Verantwortlichen aus Vereinen und Institutionen sowie zahlreicher ehrenamtlich und sozial engagierter Menschen aus der Stadt und dem ganzen Altlandkreis – und es war der erste Auftritt des neuen Rosenheimer Landrats als Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg  (wir berichteten: „Entwicklungshilfe für Wasserburg“). Wolfgang Berthaler bedankte sich bei der Sparkasse für ihr Engagement. Auch er unterstrich, wie wichtig soziales Engagement in der Gesellschaft heute sei.

 

kinderagerten

Eine besonders große Gruppe, die mit Mitteln aus der Stiftung bedacht wurden: Die Verantwortlichen der Wasserburger Kindergärten, die mit dem Geld sozial schwächeren Kindern helfen.

 

Nicht ohne Stolz ging Vorstandsvorsitzender Richard Steinbichler auf den Werdegang der Sozialstiftung ein (siehe unten). „Wir als Sparkasse haben das Gemeinwohl schon in unserer Verfassung, das heißt in unsere Geschäftsordnung verankert. Wir sind dazu da, Nutzen zu stiften und Sozialschwächeren unter die Arme zu greifen.“ Man wolle als Sparkasse ein gutes Bild in der Öffentlichkeit abgeben, so Steinbichler weiter. Er dankte seinen Mitarbeitern, die den nötigen Gewinn für das soziale Engagement erwirtschaftet hätten. „Seit der Gründung unserer Bank 1826 waren wir immer schon gut, aber noch nie waren wir so gut wie heute.“

 

berthaler

Bürgermeister und Vorstandsvorsitzender lauschen den Worten des neuen Landrats.

 

Auch Bürgermeister Michael Kölbl, der einen Großteil der Spendengelder überreichte, unterstrich nochmals, wie wertvoll gerade heute das Ehrenamt im sozialen Bereich sei. „Das ist unbezahlbar, was die menschen dort leisten.“ Deutschland wäre heute als Gesellschaft ohne dieses Engagement kaum denkbar.

Zum Abschluss der Spendenübergabe, die vom Musikverein St. Wolfgang umrahmt wurde, gab es einen regen Gedankenaustausch zwischen den Gästen.

 

Und das ist die Sozialstiftung der Sparkasse:

Die Sozialstiftung der Sparkasse Wasserburg gibt es seit 2007. Sie umfasst ein Vermögen von mehr als 1,35 Millionen Euro – davon entfallen auf die Sparkassenstiftung 1,15 Millionen, auf die „Alois Hiebl Stiftung“ 200.000 Euro und auf die „Hilde und Hans Herbst-Stiftung“ 100.000 Euro.

Mittlerweile wurden 211.600 Euro an Fördergeldern aus der Sozialstiftung ausgeschüttet. In den vergangenen Jahren waren es insgesamt 259.000 Euro.

Fotos: RM

[nggallery id=433]

 

Diese Institutionen wurden 2014 bedacht:

Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Wasserburg „Patenprojekt“, Förderverein Gabersee, Bayer. Gesellschaft für psychische Gesundheit, Wasserburg, Kinderschutzbund Rosenheim für Mehrgenerationenhaus in Wasserburg, Diakonisches Werk Rosenheim – Wasserburger Tafel, Junge MS-Gruppe, Wasserburg, MS-Gruppe Wasserburg, Katholische Jugendfürsorge e.V., Familienberatung, Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Rosenheim – Jugendzentrum Altstadt und Burgau, Internationaler Bund – Wohnheim „Hotel Traube“, Hilfe für rumänische Waisenkinder, Wasserburger Wunschbaum e.V., Caritas Helferkreis Wasserburg, Wasserwacht Wasserburg – Jugend, Johanniter Wasserburg – Jugend, Kindergarten Gänseblümchen Wasserburg-Burgau für bedürftige Kinder,Kindergarten Montessori, Gabersee für bedürftige Kinder, Kindergarten St. Konrad und St. Jakob, Wasserburg für bedürftige Kinder, Integrationshort der Stiftung Attl für bedürftige Kinder, Kindergarten Wasserburg in der Altstadt für bedürftige Kinder, Kindergarten in Wasserburg-Burgau für bedürftige Kinder, Kindergarten Reitmehring für bedürftige Kinder, Grundschule Reitmehring für bedürftige Kinder, Grundschule Wasserburg am Gries für bedürftige Kinder, Förderzentrum Wasserburg für bedürftige Kinder, Mittelschule Wasserburg am Klosterweg für bedürftige Kinder, Heilig-Geist-Spital-Stiftung Wasserburg – Seniorenfahrdienst, Altenheim Maria Stern, Auf der Burg, Wasserburg, Bürgerhilfe Halfing e.V.,Bürgerhilfe Pfaffing e.V., Senioren- und Nachbarschaftshilfe Rott am Inn e.V., Stiftung zur Förderung der Fürsorge für Behinderte im Landkreis Rosenheim, Stiftung Attl – Taschengeldpatenschaften, Stiftung Attl für Offene Behindertenarbeit (OBA), BRK Kreisverband Rosenheim – Kleiderladen in Wasserburg, Rosenheimer Aktion für das Leben e.V., Kinder- und Jugendverein Reitmehring, Gemeinde Rott am Inn – Renovierung Jugendraum, Tagesmutter Tatjana Kaffl, Edling – Zuschuss für Großkinderwagen, Tagesmutter Manuela Rieger-Bürgl – Zuschuss für Großkinderwagen, Tagesmütter Reithofer/Spötzl – Zuschuss für Großkinderwagen, Gerontopsychiatrischer Dienst für den Landkreis Mühldorf, Franziskus Haus Au am Inn – Sozialkompetenztraining für Vorschulkinder und Kauf eines Bällebades, Familienzentrum Haag „Projekt Jugendzentrum“, TSV St. Wolfgang 1934 e.V. – Jugendarbeit ,Musikverein St. Wolfgang – Jugendarbeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.