„Habe den Mut zur eigenen Meinung!“

Konfirmation in Wasserburg - Mögen die Glaubens-Akkus nie leer werden

image_pdfimage_print

konf 4Vor dem Altar der evangelischen Christuskirche in Wasserburg fanden sich jetzt 26 Konfirmanden in zwei Gruppen an zwei Tagen ein, um als vollwertige Mitglieder in die Kirchengemeinde aufgenommen zu werden. Das zentrale Thema, unter dem auch bereits die Vorbereitungen auf die Konfirmation gelaufen waren, lautete heuer „Profil zeigen!“ Die Notwendigkeit hierzu begründeten Pfarrerin Cordula Zellfelder und Vikarin Raffaela Meiser eindrucksvoll in ihrer als Dialog geführten Predigt.

konf 2

Bereits an den Wänden der Kirche, an denen alle Konfirmanden unverwechselbar in ihrem Scherenschnittprofil zu erkennen waren, konnte die Absicht, jeden als einzigartig darzustellen, erkannt werden.

konf 3Diese Unverwechselbarkeit, aus der sich das Selbstbewusstsein als besondere Person zu leben ergebe, lasse jeden quasi als Sehenswürdigkeit ‚Made by Gott‘ erscheinen. Daraus ergebe sich aber auch die Verpflichtung, sich zum Glauben zu bekennen. „Menschen, die mit der Masse mitschwimmen, ohne selbst zu denken, gibt es schon genug!“ betonte Pfarrerin Zellfelder.

Die Aufforderung, mit Gottes Hilfe den Mut zur eigenen Meinung zu vertreten, Profil zu zeigen, sei wichtig. Dass Gott jedem dabei nahe sei, symbolisierten die Taufschals. In der Zukunft könnten die Konfirmanden das in der Vorbereitung Gelernte auch anwenden, zum Beispiel, was es heiße, zu glauben, in einer Gemeinde zu leben oder Christ zu sein. Dabei seien sie bei ihren Entscheidungen nicht allein, da alle in der großen Gemeinschaft der Menschen stünden, die sich auf Gottes Liebe verließen.

Irene Kränzlein als Vertreterin des Kirchenvorstands wünschte allen in Anlehnung an die Erfahrungen der Smartphone-Generation, dass ihre Glaubens-Akkus nie leer würden und bot an, diesen immer wieder in der Gemeinde aufladen zu können. Wenn nur jedes zweite Mal beim Blick auf ein Smartphone auch an Gott gedacht würde, helfe das wohl auch.

Ebenso lud eine Vertreterin des Mitarbeiterkreises der evangelischen Jugend die neu Konfirmierten dazu ein, in der Gemeinschaft mitzumachen und damit aktiver Teil der Kirchengemeinde zu werden.

konf

kr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.