Haag: Zusatzaufführung beim Starkbierfest

Starkes Bier und starkes Programm im Hofcafé Bachmeier - Gelungene Bierprobe

image_pdfimage_print

P1020301„Wir haben lange diskutiert, ob wir diesen zusätzlichen Termin anbieten sollen, denn auch beim dritten Mal soll’s ja nochmal richtig zünftig sein, dazu brauch ma aber schon ein paar Leute. Nachdem aber diesmal schon vier Wochen vorher alle Karten verkauft sind und manche vielleicht gern noch einen Platz gehabt hätten, wollen wir heuer mal eine Zusatzaufführung anbieten“, sagte Hans Urban von den Haager Starkbierfreunden am Rande der traditionellen Bierprobe im Hofcafé (Foto). Die ging am Wochenende wie immer reibungslos und mit viel Charme über die Bühne.

Süffiges Bier aus Forsting und vom Unertl: Die Brauereichefs Alois Unertl und Schorsch Lettl waren wie immer bei der Bierprobe gut drauf und tranken sich gegenseitig das Bier weg. Dazu gab’s wie immer eine zünftige Brotzeit von der Familie Bachmaier. Auch eine erste musikalische Kostprobe wurde schon präsentiert. Das Singspiel dreht sich natürlich rund um das Herz von Haag.

Beim Haager Starkbierfest am Samstag, 27. Februar, gibt’s eine Zusatzaufführung. Einlass ist um 18.30, Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es im Hofcafé Bachmeier (Telefon 08072/744).  

Die ersten Aufführungen (ausverkauft) sind am Freitag, 19. Februar, und am Samstag, 20. Februar im Hofcafé in Sandgrub. Einlass ist jeweils um 18.30, Beginn um 20 Uhr. Die Initiatoren des Starkbierfestes, die „Haager Starkbierfreunde“ kommen wie auch schon in den letzten beiden Jahren aus verschiedenen Haager Vereinen wie der Feuerwehr, der Kolpingsfamilie und der Haager Bühne, den musikalischen Kern des Singspiels bildet der Haager Viergesang.

Vor zwei Jahren, als auf Initiative von Josef Huber und Bernd Furch das Fest erstmals in Grandls Hochzeitsstadel wieder neu ins Leben gerufen worden war, hatte man vereinbart, die Schwerpunkte in jedem Jahr etwas anders zu setzen und so wird heuer die Haager Feuerwehr besonders zum Zug kommen. In der Starkbierrede wird in diesem Jahr erstmals Florian Haas von der Feuerwehr die Leviten lesen und auch die Idee für das Singspiel und das Bühnenbild kommt diesmal von den Aktiven der Feuerwehr um Tom Göschl.

Hans Urban wird sich zusammen mit dem Haager Viergesang wieder um die Liedauswahl für die musikalische Ausgestaltung kümmern. Der Erlös des Starkbierfestes wird wie auch bereits 2015 einem wohltätigen Zweck verwendet. Noch nicht verraten wird natürlich das Thema des Singspiels 2016, aber die Initiatoren stellen fest, dass es von Jahr zu Jahr in Haag so viele Themen gibt, dass die Auswahl alle Jahre schwer fällt. Und so lässt sich schon fast vorhersagen, dass es auch in 2016 wieder ähnlich zünftig zugehen wird wie in den letzten beiden Jahren!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.