Guido Zwingler verlässt die Stadt

Ab Mitte des Jahres: Neuer Job für Wasserburgs Bauhof-Chef bei der Stiftung Attl

image_pdfimage_print

SPA_TeamDas wird die Wasserburger Vereine wenig freuen: Einer, der rund um die Uhr ein offenes Ohr für die Belange der Ehrenamtlichen in der Stadt hatte – und zum Glück noch hat – gibt Mitte des Jahres seinen Posten auf: Bauhof-Chef Guido Zwingler. Der 52-Jährige sucht nochmal eine neue Herausforderung und tritt in der Stiftung Attl eine leitende Funktion an. Er wird Nachfolger von Alfred Heithauer, Chef der Attler Tochtergesellschaft „FairJob“. Heithauer geht kommendes Jahr in den Ruhestand. „Wir bedauern das natürlich sehr, freuen uns aber auch für Guido, der einfach nach zehn Jahren bei der Stadt nochmal etwas Neues machen wollte“, sagte Bürgermeister Michael Kölbl.

Foto: TSV Wasserburg

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Guido Zwingler verlässt die Stadt

  1. Gusti Schnecke

    Sehr schade! Herr Zwingler hat für alle ein offenes Ohr.

    0

    2
    Antworten