„Grüße“ an die Polizei mit Folgen

Wasserburger (20) tat seine „Zuneigung“ durch Zeigen des Mittelfingers kund

image_pdfimage_print

Blaulicht03Wasserburg – Beim Vorbeifahren einer uniformierten Streife bemerkten die Polizisten in Wasserburg einen „grüßenden“ Mitbürger. Dieser tat seine „Zuneigung“ zur Polizei durch das Zeigen des Mittelfingers kund, meldet die Polizei heute am Freitagmittag. Die Zuneigung sei jedoch einseitig geblieben, nach Erhebung der Personalien müsse der stark angetrunkene 20-jährige Wasserburger nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.