Graffiti – rund 3000 Euro Sachschaden

Reitmehring: Bundespolizei ermittelt gegen unbekannte Täter

image_pdfimage_print

Bahnpolizei - GraffitiReitmehring/Wasserburg – Graffitisprayer haben am Osterwochenende mehrere Züge an der Abstellgruppe des Wasserburger Bahnhofs großflächig besprüht. Es entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Die Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise. Die betroffenen Regionalbahnen waren in zwei aufeinander folgenden Nächten (4. und 5. April) zwischen 0 und 6 Uhr am Bahnhof Reitmehring abgestellt.

In dieser Zeit hatten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einer Fläche von etwa 60 Quadratmetern mehrfarbige Graffitis an Zügen der Südostbayern Bahn angebracht. Sie verursachten einen Schaden von rund 3000 Euro. Bundespolizisten konnten vor Ort bereits mehrere Tatmittel sicherstellen und entsprechende Spuren sichern.

 

Die Rosenheimer Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 08031 / 80 26 – 2102 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.