Glocken in der Altstadt läuten wieder

Festgottesdienst am Ostersonntag in St. Jakob

image_pdfimage_print

IMG_0844Wie sehr haben viele Wasserburger darauf gewartet: Dass endlich die Glocken wieder zu hören sind. Pünktlich zu den Ostergottesdiensten war es dann endlich so weit: Festlich erklang das Geläut schon in der Auferstehungsfeier zum Gloria und zum Festgottesdienst am Ostersonntag. Stadtpfarrer Dr. Paul Schinagl will den Gläubigen in der voll besetzten Pfarrkirche St. Jakob das Zitat „das Leben ist Lebenswert“ zurufen. Besonders, da an diesem Tag seine Lieblingsostertextstelle an die Reihe kam: Maria erkennt Jesus.

Für den Geistlichen zeige diese Evangelienstelle die Situation, wenn ein Mensch auf dem Weg zum Friedhof sei, um einen geliebten Mensch trauere. Dann sähe man oft nur das Ende, die fehlende Zukunft. Bei Maria habe damals ein Wort gereicht, als Jesus sie mit ihrem Namen anredete: „Maria“. Der vermeintliche Gärtner im Evangelium lasse Maria sich umwenden – und dabei erkenne sie Jesus wieder und schöpft darin neuen Mut. In der Taufe würden Christen mit ihrem Namen gerufen, so der Geistliche weiter. Bei der Beerdigung heiße es oft: „Ich habe Dich beim Namen gerufen, mein bist Du.“ Dazwischen aber liege der gesamte Lebensweg mit seinen Möglichkeiten sich von Jesus ansprechen zu lassen, Dazu brauche es nur eines rät Dr. Schinagl: Nur wer sich umkehrt, trifft den Blick Jesu und werde persönlich mit Namen angesprochen.

Der Kirchenchor, Solisten und Orchester unter der Leitung von Kirchenmusikerin Anja Zwiefelhofer umrahmten den Festgottesdienst mit der Missa in C von W.A. Mozart die sogenannte „Orgelsolomesse“ und dem „Haec Dies“ von Carpar Ett. Viele Gläubige umrahmten mit ihren Osterkörben den Platz vor dem Altar. Damit erhoffen sich viele Wasserburger, dass sie „eine gescheite“ Weihe, vom guten Segen auch wirklich etwas abbekommen. Diesem Bitten kam Stadtpfarrer Dr. Paul Schinagl gerne nach, wie auf dem Foto gut zu sehen ist.

Andrea Däullary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.