Geschafft: Das Abitur – fest in den Händen!

Feierlicher Abschied gestern für 110 Gymnasiasten in Wasserburg

image_pdfimage_print

1Abiturfeier 2014 gestern abend in Wasserburg und 110 junge Damen und Herren hatten sich aufs Feinste rausgeputzt, um ihren großen Traum in Händen zu halten: ihr Abi-Zeugnis nach zwölf (oder auch ein paar mehr) Jahren. Den schönen Augenblick feierten sie nach einem schwungvollen Abschlussgottesdienst glücklich im historischen Rathaussaal mit den Familien, den Lehrern und einigen Ehrengästen als Festrednern. Anschließend ging’s zur großen Party zum Wirt nach Kalteneck bei Albaching, wo …

… bis zum frühen Morgen gemeinsam gefeiert wurde. Unsere Bilder …

Alle Fotos: Alex Drax

2

Sie war die Beste von 110 Abschluss-Schülern 2014 am Wasserburger Gymnasium: 1,0-Abiturientin Franzi Müller aus Pfaffing – hier bei der Zeugnisverleihung gestern abend mit Wasserburgs Leiter des Luitpold-Gymnasiums, Peter Rink.
 

4

5Wie wertvoll es ist, lernen zu können – überhaupt Bildung erfahren zu dürfen – das betonten alle Redner in ihren Festansprachen immer wieder. Bezugnehmend auf den historischen Rathaussaal und den Schatz seiner Symbolik gratulierte Wasserburgs 3. Bürgermeister Otto Zwiefelhofer (auf unserem Bild links) im Namen der Stadt sehr gut gelungen und einprägend auf das Herzlichste.

 

 

Befreit, frei und locker – und mit charmant-bayerischem Dialekt: Viel Applaus gab’s für den Oberstufensprecher und ehemaligen Schülersprecher des Gymnasiums, Matthias Eggerl (unten), der allen dankte, die diesem Abiturjahrgang stets in all den Jahren zur Seite standen.

7Ganz besonders fand er auch lobende Worte für die Oberstufenkoordinatoren – die Lehrer Stefan Heilmann (im ersten Jahr der Oberstufe dieses Abiturjahrgangs), Manfred Strobl sowie Werner Höng.

Neben Landrat Wolfgang Berthaler, der eigens auch nach Wasserburg gekommen war und seine Begeisterung über das schöne, so besonders festliche Ambiente dieser Abitur-Feier ausdrückte, trat auch Jürgen Strauß, der Vorsitzende der Luitpoldiana Fördergemeinschaft ans Mikro und gab den jungen Leuten die besten Wünsche mit auf den Weg in die Zukunft.

 .

.

 

8Dass die Welt nun offen stehe und die Zeit des Loslassens für alle gekommen sei – für die Schüler genauso wie für die Eltern, das betonte Katja Kahles, die Vorsitzende des Elternbeirates (links), in ihrer sehr berührenden Ansprache. Starker Applaus von allen dafür.

Peter Rink begann, er sei froh, dass ausgerechnet an diesem Abend bei der Fußball-WM in Brasilien spielfrei sei – nein, dafür habe er der FIFA kein Geld gegeben, womit er die Lacher gleich auf seiner Seite hatte. Denn war doch vor acht Jahren – bei der Fußball-WM in Deutschland – genau bei der damaligen Abiturfeier beim Spiel gegen Argentinien das 1:1 gefallen …

Für jeden der zwölf Besten gab’s stolze 150 Euro von der Raiffeisenbank – überreicht durch Christian Rosenzweig. Eine schöne, traditionelle Geste der beiden großen Wasserburger Banken im Jahres-Wechsel (Foto unten). Im vergangenen Jahr hatte dieses Geschenk die Sparkasse Wasserburg gemacht, die im nächsten Jahr wieder an der Reihe ist.

11

3Die musikalische Gestaltung übernahmen die Abiturienten selbst. Sie ließen auch in diesem Jahr wieder aufhorchen und erstaunten das Publikum im Rathaussaal: die beiden jungen Sänger- und Musikerinnen, Judith Schweiger aus Forsting (links im Bild sitzend – diesmal selbst Abiturientin) und Miriam Echcharif aus Pfaffing erhielten gemeinsam mit Joachim Gerth und Sebastian Grundherr für ihre Darbietungen tosenden Applaus.

Schulleiter Peter Rink dankte besonders auch Willy und Patricia Reichert sehr herzlich für ein besonderes Kunstwerk, das alle Abiturienten – wie schon erstmals im vergangenen Jahr – als Kunstdruck (Bild unten) mit persönlicher Widmung des beliebten Wasserburger Künstlers Willy Reichert mit nach Hause nehmen durften. Eine Idee von Irmi Williams aus dem Elternbeirat, der hier von den Luitpoldianern vom Förderverein finanziell unterstützt wird.

15

12

10

14

 [nggallery id=553]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.