Fünf Kilo in fünf Wochen!

Abnehmaktion: Wasserburg wird leichter mit dem Fit&Fun

image_pdfimage_print

5-Kilo-DinA4-vorne-InternetDer Gürtel zwickt. Das Oberteil spannt. Schon wieder zugenommen? Übergewicht ist ein Problem in Deutschland. Rund 70 Prozent der Männer und knapp 50 Prozent der Frauen sind nach einer Studie des Robert Koch Instituts übergewichtig. Für den Sportpark Fit & Fun in Wasserburg Anlass genug, den Fettpolstern den Kampf anzusagen. Darum starteten die Gesundheitsexperten zusammen mit 50 Probanden das spannende Experiment: „5 Kilo in 5 Wochen”. Jetzt liegen die Ergebnisse vor und sie zeigen den großen Erfolg der Aktion: Im Durchschnitt nahm jeder Teilnehmer 4,3 Kilo Fett ab.

 

Dabei wurde die Teilnehmerzahl trotz der großen Anfrage bewusst begrenzt, um den einzelnen Personen die beste individuelle Betreuung garantieren zu können. Ein Kriterium, das von den Probanden im Nachhinein sehr gelobt wurde. Zielführend seien aber auch die Ernährungsanalyse und die Ernährungspläne gewesen, denn dadurch sei „einem mal wieder bewusst geworden, was man so alles isst”, wie einer der Teilnehmer erklärt. Außerdem habe das Training in einem familiärem und freundlichem Ambiente stattgefunden, was auch eine „echte Gaudi war, obwohl man sich plagen musste.”

Nicht nur der Spaß sei von Bedeutung gewesen, wie Studioleiter Manuel Kebinger meint, sondern auch Gesundheit und Langfristigkeit: „Uns war wichtig, dass die Ergebnisse schnell sichtbar, dabei aber nicht von einer Diät abhängig sind und den Jojo-Effekt ausschließen.” Aus dieser Überzeugung heraus wurde auf Abnehmtabletten und Nahrungsergänzungen verzichtet. „Die Ziele wurden durch bewusstes und gesundes Essen, sowie drei Mal Sport pro Woche in Kombination mit einem gezielten Kraft- und Ausdauertraining erreicht”, so Kebinger weiter. Ein Konzept, das die meisten Teilnehmer dazu anspornt, auch nach Ende des Experiments damit weiter zu machen. Der Erfolg gibt dem jungen Team Recht und trägt zumindest ein bisschen dazu bei, die Menschen in diesem Land wieder gesünder und fitter zu machen. Damit wird dann auch für den Einzelnen der Gang zum Spiegel wieder Teil einer angenehmen Morgenprozedur.

Hier die Bestenliste:

Sebastian Singer: -11 kg (Startgewicht: 94,5; Endgewicht: 83,5)

Martin Berger: -8,9 kg (Start: 90; Ende: 81,1)

Theresa Glasedonner: -5 kg (Start: 65; Ende: 60)

Singer Tanja: -4,7 kg (Start: 61,6; Ende: 56,9)

Peter Nöhbauer: -4,6 kg (Start: 85,5; Ende: 81,2)

Martina Wenzl: -4,6 kg (Start: 85,9; Ende: 81,3)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.