Fünf Heimspiele am Wochenende

Basketball: Herren I und Damen II am Samstag auswärts 

image_pdfimage_print

Kopp-Brosi_U10_WasAib„Fünf Mal daheim – drei Mal auswärts“, so lautet das Programm der Basketball-Teams des TSV Wasserburg. Das erste Heimspiel bestreitet am Samstag die U15 weiblich mit dem Derby gegen den Kooperationspartner SB DJK Rosenheim in der Halle des Luitpold-Gymnasium. In der engen Bayernliga liegen die Schützlinge von Coach Tanja Lehnert derzeit auf Platz Vier und damit einen Rang vor den Gegnern von Samstag. Mit einem Sieg könnten die Wasserburgerinnen zu Platz Zwei aufschließen.

Am Sonntag um 10 Uhr (Gymnasium) wird es für die U10 weiblich gegen den TuS Bad Aibling schwer, doch die Jüngsten wollen zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben und so lange wie möglich dagegenhalten. Um 12.15 Uhr empfängt die U17 weiblich II als Tabellendritter der Kreisliga den TSV München Ost. Die Mannschaft von Coach Chris Sardgon hat gegen den Tabellensiebten einen Sieg fest eingeplant.

Vor der DBBL-Partie der Damen I um 16 Uhr hat die U17 weiblich I um 13 Uhr im Badria zum letzten Spiel der Bundesliga-Vorrunde den TV Schwabach zu Gast. Gegen das noch sieglose Schlusslicht der WNBL-Gruppe Südost sind zwei Punkte Pflicht – eine Niederlage von Jahn München gegen Würzburg vorausgesetzt – will das Team von Coach Michi Zovko die Hauptrunde erreichen.

Zum Spitzenspiel der Regionalliga Damen reist die zweite Damenmannschaft. Beim TS Jahn München treffen am Samstag um 16.30 Uhr die beiden Top-Platzierten Teams aufeinander. Die Wasserburgerinnen haben als Spitzenreiter erst ein Spiel verloren, die Gastgeberinnen liegen mit zwei Niederlagen nur knapp dahinter. Topscorerinnen des Teams aus der Landeshauptstadt, das nach eigenen Bekunden überrascht ist von der eigenen guten Platzierung, sind Theresa Streng (13,5 Punkte im Schnitt), Verena Seligmann (13,0), Julia Pfettner (11,6) und Heidi Lanzendorfer (11,2). Das Hinspiel zum Saisonauftakt konnten die Wasserburgerinnen nach anfänglichen Schwierigkeiten sicher mit 65:51 für sich entscheiden. Nicht mit dabei im Oktober war Karin Hellauer (besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Schübel), die am Samstag ihr Comeback nach einer hartnäckigen Verletzung geben wird.

 

Die Herren I treten am Samstag um 18 Uhr in der Bayernliga beim dem TuS Holzkirchen an. Der Tabellenfünfte liegt nur einen Sieg vor den „Guyton-Boys“ die sich mit einem Sieg Platz acht verlassen und weiter nach oben klettern könnten. Auf Lorenzo Griffin & Co. wartet ein Team, das mit 105 Dreiern in zwölf Spielen bei weitem die meisten Distanzwürfe versenkt, allen voran Alexander Simon mit durchschnittlich 3,6 versenkten Dreiern und Stavros Tsoraklidis mit 2,7. Diese beiden sind mit 22,5 und 15,9 Punkten im Schnitt auch die Topscorer der Holzkirchener. Am Sonntag um 12:15 Uhr wartet auf die U18 männlich beim noch ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga in Grafing eine schwere Aufgabe.

Heimspiele am Wochenende:

 

Samstag, 17.01.2015

 

12:15 Uhr: U15 weiblich – SB DJK Rosenheim (Luitpold-Gymnasium)

 

Sonntag, 18.01.2015

 

10:00 Uhr: U10 weiblich – TuS Bad Aibling (Luitpold-Gymnasium)

12:15 Uhr: U17 weiblich II – TSV München Ost 2 (Luitpold-Gymnasium)

13:00 Uhr: U17 weiblich I – TV 48 Schwabach (BADRIA)

16:00 Uhr: Damen I – Avides Hurricanes Rotenburg-Scheeßel (BADRIA)

 

Foto: Judith Denner (rotes Trikots) und die U10 weiblich wollen am Sonntag gegen Bad Aibling um jeden Ball kämpfen – Foto: Margit Kopp-Brosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.