Freude über gemeinsame Ausstellung

Walter Voss und K.E. Armbruster zeigen Werke in der Burgstube

image_pdfimage_print

burgstube-armbruster-voss-3In einem vollen Haus eröffneten am Freitag Walter Voss und Fritz E. Armbruster ihre Ausstellung im Restaurant „zur Burgstube“ in der Färbergasse. Freunde, Verwandte und Kunstinteressierte kamen, um sich die neuen Werke der beiden  Künstler anzusehen, die sich in Wasserburg schon seit vielen Jahren aktiv für die Kunst einsetzen. Dass die beiden nicht nur die Kunst verbindet, sondern auch eine langjährige Freundschaft wurde auch Uneingeweihten schnell klar, als sich die Künstler gegenseitig vorstellten.

Gemeinsame Ausstellungen, ein unermüdliches Engagement nicht nur  in der lokalen Kunstszene und großer gegenseitiger Respekt für die Werke und Lebenswege des anderen kennzeichneten die Eröffnungsreden.

Die Freude über die gemeinsame Ausstellung war den beiden anzumerken, und ihre heitere, entspannte Art griff rasch auf die Gäste über, so dass der Abend wieder ein fröhliches Fest der Kunst wurde.

Die Wirte der Burgstube, Martina Baltes und Andy Meditz taten das ihre dazu, und verwöhnten alle mit liebevoll zubereiteten Häppchen aus der Küche.

Fritz E. Armbruster zeigt in der Galerie und in den Wirtsstuben ausschließlich Werke aus diesem Jahr, großformatige, farbenfrohe Drucke und Malereien, oft Menschen darstellend, passenderweise auch ein Werk, das den Titel „zwei Freunde“ trägt. Seine Bilder, figürlich, oft nur auf den ersten Blick abstrakt, vermitteln Klarheit und Ruhe, und man erkennt das Interesse des Malers an Menschen, Posen und zwischenmenschlichen Situationen, wobei er die Farbe nutzt, um die dahinterliegende Emotion auszudrücken.

Walter Voss zeigt Holzschnitte, die ebenfalls durch flächige Farbigkeit bestechen, aber auch fein gezeichnete Akte in großen Formaten, und leuchtende Landschaften in Öl. Filigrane Kohle- und Rötelzeichnungen lassen den Betrachter erahnen, dass Walter Voss neben der Kunst auch  in der Architektur noch eine weitere Leidenschaft hat, der er auch beruflich nachgeht. So erzählen seine Bilder von seinen Reisen, zeigen italienische Plätze und Wasserburger Dächer.  Ob als Holzschnitt, als Ölgemälde oder als Zeichnung – Walter Voss Bilder wirken leicht und vermitteln doch einen tiefen Eindruck.

Das Zusammenspiel der beiden Künstler  verleiht den Räumen der Burgstube eine ganz besondere Atmosphäre, Gegensätze und Ähnlichkeiten, Flächiges und  Filigranes vereinen sich zu einer entspannten und doch spannenden Ausstellung. Man spürt sofort , dass hier zwei leidenschaftliche Künstler am Werk waren, die sich gut verstehen.

Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 4. Dezember in den Galerieräumen und im Restaurant „zur Burgstube“ in der Färbergasse 9, zu den Öffnungszeiten des Gasthauses.

Birgit Michaelis

 

[FinalTilesGallery id=’142′]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.