Franzi holt sich die „Goldene Henne“

Erfolgreiche Biathletin aus Albaching sicherte sich den Publikumspreis in Berlin

image_pdfimage_print

Franzi-1Eine Gala in Zeiten der Flüchtlingskrise: Zum 21. Mal ist gestern in Berlin die „Goldene Henne“ verliehen worden. Thematisch stand dieses Mal die deutsche Wiedervereinigung vor 25 Jahren im Mittelpunkt – doch auch die aktuelle Flüchtlingsdebatte hinterließ bei der Gala ihre Spuren. Ganz direkt konnte das Publikum seinen „Aufsteiger des Jahres“ wählen – per Telefonabstimmung. Das Rennen machte am Ende die Albachinger Biathletin Franzi Preuß, die die meisten Stimmen der Zuschauer erhielt. Sie stand schließlich zusammen mit weiteren Preisträgern wie Udo Lindenberg, dem „Bergdoktor“ Hans Sigl oder Fernsehkoch Steffen Henssler auf der Bühne.

Die Goldene Henne ist ein jährlicher deutscher Publikums- und Medienpreis zur Erinnerung an die 1991 verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann, die den Spitznamen „Henne“ hatte. Die Trophäe ist ein 3,5 Kilogramm schweres und 22 Zentimter hohes vergoldetes Huhn aus Bronze, das von dem Berliner Künstler Christian Bonnet geschaffen wurde.

Mehr dazu:

http://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2015/09/preisverleihung-goldene-henne-2015.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.