Diesmal „Fletzival – Hof statt Gries“

Stadtjugendfest mit neuem Anstrich - Programm mit Überraschungen

image_pdfimage_print

MistaWicked&RiddimDisasta_1[1]Am Freitag, 12. September, lädt der Jugendtreff Innsekt zum ersten Mal zum „Fletzival-Hof-statt-Gries-Festival“ ein. Es ersetzt das altbekannte Stadtjugendfest und bietet viele Neuerungen. Für die Besucher gibt es ein buntes Programm mit vielen Überraschungen, denn vom Kleidertausch bis hin zu einem Konzert ist alles dabei. Eine weitere Neuerung ist auch, dass die Veranstaltung in diesem Jahr in der Hofstatt und nicht am Gries statt findet. Ein Besuch wird sich auf jeden Fall lohnen.

Der Jugendtreff Innsekt will mit seiner Veranstaltung in der kommenden Woche etwas Neues ausprobieren. Nicht nur die Location des „Fletzivals“ wurde vom Gries zur Hofstatt verlegt, auch was die Größe angeht soll das Fest kompakter gehalten werden. In der Hofstatt ist die Veranstaltung mitten in der Altstadt angesiedelt und man hofft dadurch auf mehr Besucher.

Beginn ist ab 17 Uhr. Jugendliche aus allen Altersklassen sind herzlich eingeladen an dem Festival teil zu nehmen und mit zu feiern. Das Programm startet mit einem offenen Musik Jam auf der Bühne mit John Elbow. Auch wird ein Kleidertausch angeboten. Hierzu wird gebeten alte, tragbare Anziehsachen, Schuhe und Accessories mitzubringen, um sie kostenlos gegen andere einzutauschen. Die Devise soll lauten: „Zu viele Klamotten gibt`s nicht!“ Darauf können sich besonders junge Modeliebhaberinnen und Schnäppchenjäger freuen.

Eine Luftballonaktion ist zusätzlich in Planung. Um 20 Uhr setzen „Mista Wicked & Riddim Disasta“ (Foto), eine Band aus dem Landkreis, mit ihrem bayrischen Reggae eins drauf und bieten den Jugendlichen musikalische Unterhaltung. Gegen 22 Uhr enden die Feierlichkeiten. Das ganze Programm ist für alle kostenlos zu genießen. Wie im letzten Jahr sorgt „Musti`s Mittelmeer Spezialitäten“ für Verpflegung. Das Innsekt-Team freut sich auf viele motivierte Besucher und ein gelungenes „Fletzival“. AT

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.