Feierliches Gedenken an den Landesvater

Zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß gestern in Rott

image_pdfimage_print

IMG_8083Rott am Inn – Er wurde geliebt, gehasst, verehrt – geboren am 6. September 1915 in München, wäre Franz Josef Strauß, ehemaliger bayerischer Ministerpräsident, am Sonntag 100 Jahre alt geworden. Zahlreiche Prominenz fand sich zu seinem Gedenken in Rott ein, wo er begraben liegt (wir berichteten). Darunter auch Ministerpräsident Horst Seehofer (links), der einen Kranz niederlegte. Unsere Fotos von der Gedenkfeier …

Bereits zu Lebzeiten polarisierte der CSU-Politiker wie kaum ein Anderer. Strauß galt als einer der bedeutensten Politiker für Bayern, prägte die CSU und agierte als Vorbild für manch späteren Spitzen-Politiker. Gleichermaßen legendär wie umstritten waren seine Reden sowohl in Parlament als auch im Bierzelt mit Wortgewalt, Witz und hoher Konfliktbereitschaft. Eigenschaften, die das CSU-Urgestein nach seinem plötzlichen Tod am 3. Oktober 1988 lebendig erhalten.

Rott am Inn war lange Zeit der private Mittelpunkt und Rückzugsort seines Lebens – von der Hochzeit mit seiner Frau Marianne, einer Rotterin, bis hin zu seinem Tode. Auch deshalb würdigten dort heute Strauß zu seinem runden Geburtstag nicht nur seine Partei, sondern auch zahlreiche Polit-Prominenz, Ehrengäste und die Rotter.

Unter den Gästen sind unter anderem Ministerpräsident Horst Seehofer, Innenminister Joachim Herrmann, die drei Kinder von Strauß, Franz Georg Strauß, Monika Hohlmeier und Max Strauß, Edmund Stoiber, Ilse Aigner, der Bürgermeister von Rott, Marinus Schaber, Gerda Hasselfeldt, Klaus Stöttner, Daniela Ludwig, Otto Lederer und  viele mehr.

Nach einer Kranzniederlegung an der Gruft des Politikers und einer kurzen Rede von Ministerpräsident Horst Seehofer wird im Landgasthaus Stechl an Strauß erinnert. MB

Fotos Bernd Klemmer (http://www.lux-nova.de):

72_640-1397

72_640-1511

 

Unsere Bilder zur Gedenkfeier in Rott (Fotos: Marina Birkhof):

[FinalTilesGallery id=’394′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.