„Es gab auch schon Blechschäden“

Übungsplatz am Badria: Verkehrsschule nimmt Betrieb wieder auf

image_pdfimage_print

DSC_0470„Oh ja, das war nicht lustig. Ein Schüler hat uns mal in einen nagelneuen BMW-Dienstwagen eine lange Schramme reingefahren“, weiß Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Niessner, der zusammen mit seiner Kollegin Alexandra Aichner die Wasserburger Verkehrsschule leitet. Heute ging’s auf dem Übungsplatz am Badria wieder los. 21 Schulklassen werden bis zum Schuljahresende dort oben das richtige Verhalten als Radlfahrer im Straßenverkehr lernen. Rund 500 Schüler durchlaufen die Verkehrsschule Jahr für Jahr.  

DSC_0487Unter den Augen der beiden Vorsitzenden der Gebietsverkehrswacht Wasserburg, Lorenz Grasberger und Georg Lichtmanegger (rechts), war heute die Grundschule Albaching-Pfaffing mit ihrer Lehrerin am Start. Geübt wurde wie immer das richtige Verhalten beim Abbiegen, an Kreuzungen und im fließenden Verkehr.

Damit die Schulkinder perfekt ausgerüstet sind, kümmert sich die Gebietsverkehrswacht über die Wintermonate ums Material. „Heuer mussten wir acht Reifen an den Radln austauschen. Kaputt gebremst“, so Erster Vorsitzender Lorenz Grasberger schmunzelnd.Und natürlich wurde auch an den Verkehrszeichen und der Parcours wieder viel rumgeschraubt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.