Erster Sommertag zum Frühlingsstart?

Am Ende eines der mildesten Winter seit 1881 - Die Wetteraussichten

image_pdfimage_print

wetterDer Frühling dreht in diesen Tagen mächtig auf und lässt einem etwaigen Winterrückfall keine Chance. Wobei sich hier aber auch die Frage stellt: Rückfall in welchen Winter? Eis, Schnee und Frost fanden zwischen Dezember und Februar so gut wie kaum statt, es war der viertmildeste Winter seit dem Jahr 1881. Bereits am Samstag vor zehn Tagen kletterten die Höchstwerte unerwartet hoch. „Ab einer Temperatur von 25 Grad sprechen wir Wetterfrösche von einem Sommertag“ …

… sagt unser Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Und genau diese 25-Grad-Marke peilt der Frühling zu seinem kalendarischen Start diesen Donnerstag an.

Verbreitet werden die Höchstwerte um 20 Grad liegen, lokal sind dann allerdings auch wieder deutlich höhere Werte möglich. Um exakt 17.57 Uhr startet die Nordhalbkugel dann in das Frühjahr 2014.

Am ehesten Chancen auf das Erreichen des ersten Sommertages 2014 dürften Teile von Nordrhein-Westfalen sowie die Regionen im Südwesten haben. Es bleibt auf jeden Fall meteorologisch sehr spannend, ob die 25-Grad-Marke tatsächlich irgendwo im Land fällt. Zu verdanken haben wir das übrigens einem alten Bekannten: Hoch Ingo kehrt zurück. Das Hoch bescherte uns schon letzte Woche herrliche Frühlingstage. Es hatte sich seit dem Wochenende auf den Atlantik zurückgezogen und kehrt pünktlich zum Frühlingsanfang zurück.

Je höher der Aufstieg, desto tiefer der Fall- diese Redewendung gilt es dann allerdings wörtlich zu nehmen. Denn nach dem sonnigen Frühlingsstart, folgt noch ein einigermaßen passabler Freitag. Doch genau zum Wochenende fallen die Temperaturen dann wieder in den Keller. Das Wochenende wird eine eher kühle und nasse Angelegenheit. Die Höchstwerte werden dann nur noch zwischen 6 und 13 Grad liegen, also verbreitet um 10 Grad unter den Werten von kommendem Donnerstag. Einzige Ausnahme: im Südosten des Landes kann sich die warme Frühlingsluft noch länger halten. Dort sind auch am Wochenende Temperaturen bis 18 oder 19 Grad drin.

Der aktuelle Stand der Wetterentwicklung bis nächsten Dienstag:

Mittwoch: 10 bis 16 Grad, Wolken und Sonne im Wechsel

Donnerstag (kalendarischer Frühlingsstart): 15 bis ganz vereinzelt 25 Grad möglich, verbreitet sonnig oder heiter, stellenweise auch Wolkenfelder, trocken

Freitag: 10 bis 23 Grad, zunächst noch recht freundlich, später aus Nordwesten Regenwolken

Samstag: 8 bis 18 Grad, dabei ist es im Südosten vom Bayern am wärmsten, besonders in der Mitte nass, immer wieder Regen, auch sonst viele Wolken, aber weniger Regen

Sonntag: 7 bis 19 Grad, im Südosten ist es weiterhin am wärmsten, sonst eher frisch, stark bewölkt und kaum Sonne, ab und zu etwas Regen

Montag: 8 bis 14 Grad, im Süden viele Wolken und etwas Regen, sonst ein Mix aus Sonne und Wolken

Dienstag: 9 bis 15 Grad, im Süden weiter trüb, sonst freundlich mit Sonne und trocken

 

wetter

Die Großwetterlage am Dienstagmittag, Hoch Ingo kehrt am Donnerstag (roter Pfeil) zurück, www.wetter.net

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.