Erst Hochwasser, dann Dauersommer!

Wetterexperte: Montag und Dienstag voraussichtlich starker Regen

image_pdfimage_print

Jung wetterWährend sich ganz Deutschland auf den sonnigen Freitag und Samstag freut, deuten die Berechnungen für Montag und Dienstag für Bayern nichts Gutes an. Hier könnte sich ein umfangreiches Regenband festsetzen und für stundenlangen Dauerregen sorgen, der noch dazu sehr stark ausfallen könnte. „Der Schwerpunkt der Niederschläge wird heute im südlichen Baden-Württemberg und Bayern gesehen“, so unser Wetterexperte Dominik Jung (Foto).

„Dort werden verbreitet enorme Regensummen zwischen 100 und 150 Liter Regen pro Quadratmeter berechnet. Erst im vergangenen Mai und Juni sorgten starke Regenfälle für ein weitläufiges Hochwasser im Süden. Damals waren die Niederschläge allerdings noch mal deutlich höher“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Hier muss allerdings die Entwicklung der kommenden 48 Stunden genaustens beobachtet werden, da sich eine großräumige Unwetterlage mit hohem Schadens- und Gefährdungspotential einstellen könnte. Der Gewinner könnte wiederum der Nordosten werden, hier zeigen die Modelle in den kommenden 7 Tagen keinen nennenswerten Niederschlag an: Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern blieben trocken. Für alle Ostseeurlauber würde dies Traumwetter bedeuten – da braucht man keinen Urlaub auf Mallorca oder den Kanaren!

Doch bis es soweit ist, dauert heute und morgen erstmal das trockene und sehr heiße Hochsommerwetter weiter an. Zu gemessenen Temperaturen zwischen 30 und 36 Grad, kommen gefühlte Werte von bis 38 Grad, denn die Luft ist sehr feucht und damit sehr schwül. Bereits am Donnerstag wurden bis zu 33 Grad gemessen.

Heute klettern die Werte schon im Südwesten auf 34, 35 Grad, morgen sind dann am Oberrhein bis zu 36 Grad im Schatten möglich. Aber auch in den übrigen Gebieten Deutschlands werden meist um oder über 30 Grad erreicht. Nur im Norden und hier besonders an den Küsten bleibt es stellenweise etwas unter der 30-Grad-Marke.

STARTET DER WELTMEISTER-SOMMER NUN DURCH?

Nach dem Regenereignis am Montag und Dienstag – von dem der Norden und Osten nur wenig mitbekommt – fängt sich der Sommer rasch wieder und es geht erneut im ganzen Land steil bergauf. Scheinbar baut sich demnach ein recht stabiles Hochdruckgebiet über Teilen Europas ein und könnte dann eine längere Schönwetterphase einläuten. „Das könnte Deutschland einen wahrlich weltmeisterlichen Hochsommer bescheren, mit viel Sonnenschein und täglichen Werten zwischen 25 und knapp über 30 Grad“, so Wetterexperte Jung. Die Wetterentwicklung der kommenden Tage kann sich sehen lassen, denn täglich wird in Deutschland die 30-Grad-Marke überschritten werden. Dabei ist der Nordosten wieder im Vorteil. Hier erwarten wir bis mindestens nächsten Sonntag tägliche Spitzenwerte über 30 Grad.

Die Vorhersage:

Samstag: 28 bis 36 Grad, weitgehend sonnig und trocken

Sonntag: 25 bis 36 Grad, im Osten sonnig und trocken, sonst aus Westen mehr Wolken, später einzelne heftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen

Montag: 22 bis 34 Grad, Sonne, Wolken und heftige Gewitter wechseln sich ab, lediglich der Nordosten bleibt verschont, im Süden und Südwesten kann es heftigen Regen geben  Unwettergefahr!

Dienstag: 22 bis 33 Grad, im Süden weiterhin viel Regen, teilweise mit Gewitter, sonst hochsommerlich heiß und sonnig

Mittwoch: 22 bis 32 Grad, am Alpenrand noch Regen, sonst viel Sonne und hochsommerlich

Donnerstag: 23 bis 33 Grad, viel Sonnenschein und trocken

Freitag: 26 bis 34 Grad, bestes Hochsommerwetter im ganzen Land

Samstag: 27 bis 33 Grad, sonnig und weitgehend trocken

Sonntag: 27 bis 34 Grad, vielfach hochsommerlich, nur vereinzelt Hitzegewitter

Fazit: Der Hochsommer nimmt nun scheinbar so richtig Fahrt auf! Lediglich im Süden und Südwesten gibt es zwischen Sonntag und Dienstag einen Durchhänger mit reichlich Regen. Den kann die Natur allerdings gut für die anschließende hochsommerliche Trockenpause gebrauchen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.