Eine andere Lebenswelt kennenlernen

Exkursion von Krankenpflegeschülern ins Altenheim Maria Stern

image_pdfimage_print

PflegeWasserburg – Wie sieht der Tageslauf von Menschen aus, die in einem Alten- und Pflegeheim leben? Welche Angebote und Hilfen gibt es für sie und was bedeutet Palliativbegleitung? Mit diesen und noch vielen weiteren Fragen setzten sich am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres der Berufsfachschule für Krankenpflege bei ihrem Besuch im Altenheim Maria Stern auseinander. Seit Jahren kooperieren Wasserburgs Altenheim und die Fachschule der RoMed-Kliniken.

„Lebenswelten“ – so lautete das zentrale Thema der Exkursion der Auszubildenden. Dabei ging es neben Themen wie Biografiearbeit und den Tageslauf von Menschen in einer Pflegeeinrichtung, vor allem darum, den Schülern einen Einblick zu vermitteln, wie sich das Leben derjenigen gestaltet, die sie sonst nur aus der eigenen beruflichen Praxis als Patienten kennen.

Brigitta Zahorsky, Pflegedienstleiterin von Maria Stern, betreut seit Jahren die Zusammenarbeit mit der Fachschule. Lilli Falkenstein, Lehrerin für Gesundheitsberufe, begleitete die 24 Schüler, die sich mit einer kleinen Show-Einlage und alten Schlagern bei den Heimbewohnern für diesen informativen Tag bedankten.  mw

Pflege 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.