Ein Wasserburger im Himmel

Theaterbüro Herwegh bietet Alternativprogramm für Faschingsmuffel

image_pdfimage_print

220px-Ludwig_thoma_karl_klimsch1909Das Theaterbüro Herwegh bietet in der närrischen Zeit ein Alternativprogramm für Faschingsmuffel: Am Samstag, 14. Februar, Valentinstag gibt’s „Ein Wasserburger im Himmel“ im Hotel Paulaner. In seinem Solo-Programm mit Szenen, Gedichten, Anekdoten und Erzählungen von Ludwig Thoma (Foto) zeigt Jörg Herwegh, welch hinterkünftiger Humor dem sprachgewaltigen Volksschriftsteller zu eigen war.

Höhepunkt ist der Einakter „Gelähmte Schwingen“, wenn Jörg Herwegh zugleich den bei seiner Premiere gnadenlos ausgespfiffenen Theaterdichter Haselwanter und dessen Schwiegervater spielt, den geschäftstüchtigen Metzger Summerer, der sich so gar nichts aus der Kultur macht.

Satirisch schildert Thoma, wie hochfliegende Kunst und bodenständige, bürgerliche Geschäftstüchtigkeit aufeinanderprallen. Hotel Paulaner, Faschingssamstag, Wasserburg, 20 Uhr
Am Rosenmontag, 16. Februar, gibt’s die „Deppen-Saga“. Eine über 15-jährige Tradition hat Herweghs Rosenmontags-Brettl, in diesem Jahr wieder im Saal des Gasthofs Höhensteiger in Rosenheim-Westerndorf St. Peter. Das Comedy-Theater Die  „Deppen-Saga“ mit Constanze Baruschke, Karin Killy, Felix Holzapfel und Jörg Herwegh steht auf dem Programm. Die Deppen sind allgegenwärtig und sind wir nicht alle etwas deppert? Gasthof Höhensteiger, 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.