Ein engagiert arbeitendes Team

Wir stellen vor: Der neue Elternbeirat des Altstadt-Kindergartens Wasserburg

image_pdfimage_print

eltern Der neue Elternbeirat des Altstadt-Kindergartens in Wasserburg ist seit Wochen nun schon fleißig aktiv. So sorgte er zuletzt für die Verpflegung aller beim schönen Sankt Martinsfest in der Stadt. Die Familien der Kindergartenkinder spendeten dabei in eine Spendenbox, deren Erlös auch in diesem Jahr wieder der Wasserburger Familienberaterin Frau Pohl zukommt, die sich um bedürftige Wasserburger Familien kümmert. Außerdem gibt’s davon kleine Überraschungen für jede Kindergartengruppe. Im Elternbeirat vertreten sind Ralf Bendner, Sabine Wabner, Martina Rahm, Frank Busse, Christine Kutschker, Swetlana Wall, Sandra Glasl, Christiane Petri sowie Cavit und Valentina Hatipoglu. …

… (auf unserem Foto von links).

Zum Martinsfest

Hinter der Frauenkirche versammelten sich die Buben und Mädchen des Altstadt-Kindergartens mit ihren Familien, um den heiligen Martin als Vorbild der Nächstenliebe zu feiern. Schon seit Wochen hatten die Erzieherinnen mit den Kleinen die Vorbereitungen dafür getroffen.

So wurden Laternen gebastelt, Lieder und eine kleine Mitmachgeschichte eingeübt. Sehr feierlich stimmte zunächst die Jugendgruppe der Stadtkapelle alle Anwesenden auf den Abend ein. Beeindruckend war, als der heilige Sankt Martin auf seinem Pferd auf den Platz ritt und von den Kindern mit ihren leuchtenden Laternen umringt wurde.

Nach einleitenden Worten durch Natalie Ackermann, der Leiterin des Altstadtkindergartens, sangen die Kinder inbrünstig „Leute, löscht die Lichter aus“. Dabei wurden sie mit der Gitarre von Herrn Liedl begleitet. Danach gab es eine Mitmachgeschichte bei der alle Kinder ganz euphorisch dabei waren!
Unter der musikalischen Begleitung durch die Jugendstadtkapelle zogen alle Anwesenden anschließend durch die Altstadt zum Kindergarten, wo man noch so manche Stunde gemütlich beisammen war.

martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.