Ein besonderer Abend der Wertschätzung

Jubiläums-Feier zum 50-Jährigen des Wasserburger Krankenhauses

image_pdfimage_print

1Es war ein Zeichen der großen Wertschätzung – die Feier zum 50-jährigen Jubiläum des Wasserburger Krankenhauses am Standort Burgau. Ein Fest als Dank an alle ehemaligen und aktiven Mitarbeiter aus allen Berufsgruppen – vom Hausmeister bis zum Küchenpersonal, vom Krankenpfleger bis zur Chefärztin, von der Rezeptionistin bis hin zum Pflegedirektor. Rund 250 waren gestern abend versammelt auf dem Gelände der Klinik, standen gesellig beisammen, hörten festliche Grußworte und schöne Musik, die bis in die Nacht zum Tanz aufspielte …

Wie die Zeit vergeht – 50 Jahre Geschichte:

2

3

Starker Beifall für sie: Die ehemalige Krankenschwester und spätere, langjährige beliebte Pflegedienstleitung Elisabeth Wimmer.

Engagement, Zusammenarbeit und große Verantwortung – das zeichne die RoMed-Klinik in Wasserburg aus, wie alle Festredner betonten. Ob das Elisabeth Wimmer war – die ehemalige Krankenschwester mit Leib und Seele und langjährige Pflegedienstleitung, die 1964 beim Umzug dabei war – oder der Chefarzt der Chirurgie, Dr. Clemens Bitter, der die Zahl von 18.000 Patienten pro Jahr nannte und seinen großen Dank an alle aussprach, die tagtäglich für das Wohl dieser Menschen im Einsatz seien …

Unser ausführlicher Bericht und weitere Fotos folgen.

 

Hier Bilder aus vergangenen Zeiten:

4

 

 

 

 

Das alte Krankenhaus mitten in Wasserburg gegenüber des Stadtfriedhofs – im Jahr 1955.

Das städtische Krankenhaus Wasserburg war im Jahr 1821 gegründet worden.

 

 

 

 

 

 

 

 

6

Der Operationssaal 1964 im Neubau.

7

Das Kreiskrankenhaus Wasserburg im Jahr 1964 am neuen Standort. Es wurde am 29. Oktober 1964 in Betrieb genommen. Die Baukosten betrugen 16,1 Millionen D-Mark. 

Fotos: Renate Drax – sowie Quellen: RoMed-Klinik und Stadtarchiv

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.