Eierwurf auf NPD-Stand

Polizei rückt an

image_pdfimage_print

IMG_1694-jDonnerstag, 12 Uhr mittags: Menschenansammlung in der Hofstatt bei strahlendem Sonnenschein. Und dann kommt ein Streifenwagen der Wasserburger Polizei – gerufen von Mitgliedern der NPD, die in der Hofstatt einen Info-Stand aufgebaut hatten. Das Standerl: gut beschirmt und dennoch offensichtlich nicht sicher genug gegen herabfallende Lebensmittel. Denn, so berichten Augenzeugen, plötzlich schlug am NPD-Stand ein rohes Ei ein, was die NPD-ler so wurmte, dass sie die Polizei riefen. Die Beamten nahm sich offensichtlich des Wurfdeliktes an und den Fall polizeilich auf. Die NPD baute kurze Zeit später ihren Stand ab. -WS-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.