Ehrung für Asmus, Leo und das Radio

Gymnasium Wasserburg feiert Schulverfassung und Vergabe des Sozialpreises

image_pdfimage_print
SONY DSC

SONY DSC

Es ist seit vielen Jahren Tradition am Gymnasium in Wasserburg: Die Schüler und Lehrer versammeln sich in der großen Aula, um den Jahrestag der Schulverfassung zu begehen. Zudem findet die Verleihung des jährlichen Sozialpreises statt. Schulleiter Peter Rink erinnerte in seiner einleitenden Rede an die Bedeutung dieser Verfassung für das schulische Miteinander. Zu diesem Miteinander gehöre auch die Arbeit der Streitschlichter.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden Gerlinde Heigl und Christina Wagner (beide 10b) sowie Tristan Eckstaller (10d) als neue Streitschlichter vorgestellt, die eine entsprechende Ausbildung absolviert haben und das bestehende Streitschlichterteam ergänzen;

Gleich 259 Schülerinnen und Schüler nahmen am Känguru-Wettbewerb Mathematik 2016 teil und damit deutlich mehr als im vergangenen Jahr. 23 Teilnehmer erhielten Preise für ihre sehr guten Platzierungen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Jonas Hörter aus der 5c, der einen ersten Preis gewann, und von Elisabeth Reininger aus der 6d, die bereits im letzten Jahr einen ersten Preis erreichte und in diesem Jahr alle Aufgaben richtig gelöst hat. Der verantwortliche Lehrer Helmut Kaltenhauser gratulierte den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern herzlich.

SONY DSC

SONY DSC

Erfolgreich war auch die Oberstufenschülerin Jule Schween. Sie zeigte in zwei Runden der Internationalen Chemieolympiade beachtliche Leistungen und erhielt dafür die Einladung zum Praktikum bei einem namhaften Unternehmen der Spezialchemie.

Der Schülersprecher Philipp Drubel hob in seiner anschließenden Rede die Bedeutung eines freundlichen und verantwortungsvollen Umgangs miteinander hervor.

„Gerade in Zeiten zunehmender Intoleranz in der Gesellschaft kann der Wert einer solchen Schulverfassung nicht hoch genug eingeschätzt werden“, betonte Stephan Hain als Vertreter des Elternbeirats.

Im Sinne ihrer Schulverfassung zu leben und zu gestalten, ist den Gewinnern des diesjährigen Sozialpreises, der traditionsgemäß am Verfassungstag verliehen wird, besonders gelungen. 

Das Preisgeld von 600 Euro, das von Elternbeirat, Luitpoldiana Förderverein, SMV und Schulleiter Peter Rink gestiftet wird, teilen sich heuer Asmus Mähnert und Leonhard Wagner (beide Klasse 8d), die seit mehreren Jahren im Schulradio-Team aktiv sind und sich in vielen schulischen Veranstaltungen außerhalb der Unterrichtszeit engagiert haben. Die beiden geehrten Schüler bedankten sich für die Auszeichnung, gaben den Dank aber auch an das gesamte Schulradio-Team und vor allem an dessen Leiter Dr. Furch weiter, der sie immer nach Kräften unterstützt habe. Einen Teil ihres Preisgeldes wollen sie der Stiftung Attl für den Wiederaufbau des Bauernhofes zukommen lassen.

Am Ende der Veranstaltung wurden traditionell noch die Preise für das „schönste Klassenzimmer“ verliehen. Hier konnten die Klassen 5a, c und d alle drei ersten Plätze erringen, diese Klassen können sich über einen zusätzlichen Wandertag und eine entsprechende finanzielle Unterstützung dafür freuen.

LGW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.