Drei Wasserburger beim „Ketchup-Schach“

Turnier der Firma Develey: Rudi Kobl schaffte gute Platzierung

image_pdfimage_print

KoblWasserburg – Das Unterhachinger Schachturnier für Kinder und Jugendliche wurde in der Hachinga Halle ausgetragen. Der Name der zweitgrößten Gemeinde im Landkreis München und der Halle gehen auf das Adelsgeschlecht der Hahilinga im ersten Jahrtausend zurück. Das freilich interessierte keinen der 164 schachbegeisterten Turnierteilnehmer, für sie ist es seit Jahren das Ketchup-Turnier: Die Preise werden von der dort ansässigen Firma Develey gestiftet. Mit dabei im Turnier drei Youngsters aus Wasserburg, wobei Rudi Kobl (Foto) wieder …

… großartig abschnitt.

Sieben Runden Schnellschach mit 
20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie waren durch zu stehen, ohne dass man am Brett zu Ketchup zusammengeschoben wurde … Das gelang den drei Vertretern des SK Wasserburg zufriedenstellend bis ausgezeichnet. Hier ihre Platzierungen und Ergebnisse und die Sieger der jeweiligen Altersgruppe.

Die U16 spielte mit der U18 in einer Gruppe mit 25 Teilnehmern:

1. Arshak Ovepyan, SK Gräfelfing

2. David Swierzy, SC Straubing, beide je 5,5 Punkte

10. Rudolf Kobl, SK Wasserburg , 4 Punkte

U12 (30 Teilnehmer):

1. Benedikt Huber, SK München Südost

2. Christoph Pölt, TV Tegernsee, beide je 6 Punkte

28. Fabian Meyer, SK Wasserburg , 2 Punkte

U10 (49 Teilnehmer):

1. Marinus Huber, TV Tegernsee

2. Laurin Stegert, SC Ammersee, beide je 6 Punkte

27. Darius Stanciu, SK Wasserburg , 2,5 Punkte

Am Donnerstag, 31. Juli, steigen die Drei vom SK Wasserburg beim heimischen Ferienturnier im Mehrgenerationenhaus ein, das den Schwerpunkt allerdings auf Turnieranfänger legt. Zehn Kinder haben sich schon vorangemeldet. Weitere Anmeldungen werden noch gerne entgegen genommen unter 2107.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.