Drei prächtige Angriffspartien

Starke Mittelachse: Wasserburger bewiesen Schachklasse

image_pdfimage_print

Schach 2Wasserburg – Durch einen überzeugenden Sieg in der siebten Runde der Schach-B-Klasse Inn-Chiemgau gegen Waldkraiburg 3 behauptete das Sextett des Schachklubs Wasserburg seinen guten Mittelfeldplatz. Diesmal zeigte die Mittelachse, Brett 2 bis 4, in drei prächtigen Angriffspartien grosse Schachklasse. Rudi Kobl auf Brett 5 hätte sich gerne angehängt, doch sein Gegner zog es vor, erst gar nicht anzutreten. Der SK Wasserburg gewann auch in dieser Höhe verdient mit 4,5 zu 1,5.

Die Einzelergebnisse …

Die Gäste aus Waldkraiburg zuerst genannt: Michael Schnabel – Herbert Huber ½, Werner Wagner – Alexander Witten 0:1, Helmut Richter – Norbert Hilger 0:1, Josef Scholz – Rudolf Janusch 0:1, Franz Kaltner – Rudi Kobl 0:1 (kampflos), Horst Markowsky – Fabian Schwarzberger 1:0.

Hier nur die besten Fünf der B-Klasse Nord 1. SC Taufkirchen 1 12:2 (31,5 Brettpunkte) 2. SC Vogtareuth-Prutting 2 12:2 (31) 3. RW Klettham 10:4 4. SK Wasserburg 9:5 (24) 5. SK Zorneding/Pöring 9:5 (23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.