Dominic Hausmann neuer Vorsitzender

Dr. Markus Brezina abgelöst - Wechsel bei Wasserburgs Künstlergemeinschaft AK68

image_pdfimage_print

JHV_AK68_16_1Die Mitglieder des AK 68 wählten auf ihrer Jahreshauptversammlung in den Paulanerstuben einen neuen Vorstand. Dominic Hausmann löst Dr. Markus Brezina ab, der nicht mehr kandidierte und jetzt in den Beirat wechselt. Der 35-jährige Hausmann ist gelernter Holzbildhauer und vertritt eine junge Kunstrichtung. Wieder gewählt wurden Wolfgang Janeczka als Stellvertreter, Gaby Granzer-Graf als Schriftführerin sowie Ralf Basche als Schatzmeister und Josef Köstler.

Neu in den Vorstand kamen Fritz Armbruster und Vera Moritz. Felicitas Popp, Katrin Meindl, Mario Aversano und Dr. Markus Brezina wurden zu Beiräten berufen. In die Jury für die Große Kunstausstellung 2016 im Sommer wurden Peter Casagrande, Felicitas Popp und Mario Aversano gewählt. Manuel Gollet wurde als Ersatzjuror benannt.

Der scheidende Vorsitzende Dr. Markus Brezina hielt Rückschau auf das vergangene Ausstellungsjahr 2015. Es sei insgesamt recht positiv verlaufen. Die Zahl der Mitglieder bleibe konstant, auch wenn die Ausjurierung bei der Großen Kunstausstellung schon mal den einen oder anderen Austritt zur Folge habe, so Brezina. Trotz einer Ausstellung weniger aufgrund der Bodensanierung war die Galerie im Ganserhaus an 119 Tagen geöffnet. Die Ausstellungen waren durchweg gut besucht, allen voran die Große Kunstausstellung im Sommer. Zusätzlich zum Rathaus und zum Ganserhaus wird heuer das Städtische Museum in die Große Kunstausstellung 2016 miteinbezogen. Dort werden die Arbeiten der Jury-Mitglieder gezeigt.

Schatzmeister Ralf Basche präsentierte den Finanzhaushalt. Dank der Hauptsponsoren sei die Finanzlage stabil, so Basche. Dazu gehören die Stadt Wasserburg, die Sparkasse Wasserburg, der Landkreis Rosenheim und der Bezirk Oberbayern. Kontinuierliche Unterstützung erhielt der AK 68 außerdem durch das F&W Mediencenter Kienberg und die Meggle AG. Zusätzlich gab es objektbezogenes Sponsoring, wie vom Bodenstudio Schumann beim Einbau der neuen Böden. Kassenprüfer Markus Pöhmerer bescheinigte dem Vorstand eine tadellose Kassenführung und empfahl dessen Entlastung, die dann durch die Vereinsmitglieder einstimmig erfolgte.

Auch 2016 sollen die Erhaltungsmaßnahmen im Ganserhaus fortgesetzt werden. Aktuell steht die Weiterführung der energetischen Sanierung an. Energieberater Jörg Plottke stellte ein energiesparendes LED–Lichtkonzept vor, mit dem man in Zukunft rund 2000 Euro an Stromkosten einsparen könne. Allerdings müsse der Verein mit knapp 25000 Euro Anschaffungskosten rechnen, so Plottke.

Wolfgang Janeczka                      

Foto: Dr. Markus Brezina (links) übergibt an seinen Nachfolger Dominic Hausmann. / Janeczka, AK 68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.