„Die Weißen kommen“ ins Belacqua

Theater zum 25-jährigen Bestehen des Wasserburger Weltladens

image_pdfimage_print

DDIE WEISSEN BC_0130 ber Wasserburger Weltladen feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde das Tourneetheater Berliner Compagnie eingeladen, das am Donnerstag, 20.November, um 20 Uhr im Theater Belacqua das Stück „Die Weißen kommen“ zeigt. Ein Theaterstück über Afrika. Das Stück stammt aus dem Jahr 2010, ist aber angesichts der derzeitigen Flüchtlingswelle hochaktuell.

Zum Inhalt des Stückes: 

Ausbeutung  als Computerspiel:  Unter der Regie eines allmächtigen Gamemasters unterwerfen vier Mitspieler als skrupellose Geschäftemacher Zug um Zug den schwarzen Kontinent.  Jedes Mittel ist erlaubt um das nächsthöhere Level zu erreichen – das ist die Kolonialzeit. Auch hier laufen die Geschäfte mit  Raub und Versklavung  ausgezeichnet, solange keine Skrupel das Streben nach Gewinnmaximierung stören – in diesem Falle findet man sich nämlich plötzlich auf der anderen Seite wieder: nicht weiß, sondern schwarz – nicht Herr, sondern Sklave. Spätestens jetzt möchte man gerne mit dem Spiel aufhören, jedoch…

Die Compagnie schreibt über ihr Stück ‚Die Weißen kommen‘:

Eine Milliarde Menschen sind chronisch unterernährt. Ein Drittel von ihnen lebt in Afrika. Schlechte Regierungsführung halten viele bei uns für das größte Problem unseres Nachbarkontinents. Dabei haben Armut und Not dort mit uns zu tun, mit Europa. Denn immer noch wird Afrika ausgebeutet – nach 100 Jahren Kolonialherrschaft und 300 Jahren Sklavenhandel. Afrika ist ein tief verwundeter  Kontinent. Aber es gibt auch eine lange Geschichte des Widerstands. Nicht zuletzt um eine bessere Wahrnehmung der widerständigen, afrikanischen Zivilgesellschaft geht es in unserem Stück.

Seit 1982 greift das Theater Berliner CompagnieThemen auf, die mit sozialer Gerechtigkeit zu tun haben, mit dem Erhalt des Friedens, mit Völkerverständigung, insbesondere im Hinblick auf die sog. Dritte Welt – kurz es möchte nichts weniger als die Welt zum Positiven verändern. Naiv? Vielleicht. Die Compagnie weiß aber, dass Theater, das die Welt verändern will, erschüttern und zum Lachen bringen muss, verstören und nachdenklich stimmen –  es muss zornig machen, wenn es nicht zu belangloser Unterhaltung verkommen will.

www.berlinercompagnie.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.