Die „Weiße Rose“ am Gymnasium

Wanderausstellung zum Widerstand im Dritten Reich - Für jedermann zugänglich

image_pdfimage_print

DSC_0168„Ich bin ein großer Fan von Erinnerung“, sagt Peter Rink. Der Leiter des Wasserburger Luitpold-Gymnasiums und Vorsitzende des Heimatvereins sorgt deshalb immer wieder dafür, dass entsprechende Veranstaltungen an seiner Schule und beim Historischen Verein über die Bühne gehen können. Jüngste Aktion: Am Luitpold-Gymnasium läuft derzeit eine Wanderausstellung zum Thema „Die Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43″. Sie umfasst 47 Tafeln und wird von der „Weiße Rose-Stiftung“ organisiert. Zu sehen ist die Ausstellung …

…. noch bis 30. Juni täglich von 9 bis 15 Uhr in der kleinen Aula des Gymnasiums. „Und das natürlich von jedermann. Wir freuen uns über jeden Besucher auch außerhalb der Schule,“ so Rink.

Mehr über die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“, deren bekannteste Mitglieder wohl Hans und Sophie Scholl sind, gibt’s hier …

 

DSC_0167

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.