„Die Räuber“ am Inn-Salzach-Klinikum

Morgen präsentiert das „Forenstiktheater" aus Haar das Stück von Schiller

image_pdfimage_print

Plakat Räuber.inddAm morgigen Donnerstag präsentiert das Forenstiktheater aus Haar das bekannte Stück „Die Räuber“ im Festsaal des kbo-Inn-Salzach-Klinikums. Beginn ist um 18 Uhr. Bereits 1782 uraufgeführt, hat Schillers berühmtes Drama trotz seines Alters kaum an Aktualität verloren. Das Theaterstück schildert die Rivalität zweier gräflicher Brüder: Auf der einen Seite der von seinem Vater geliebte, freiheitsliebende spätere Räuber Karl Moor. Auf der anderen Seite sein kalt berechnender, unter Liebesentzug leidender Bruder Franz, der auf Karl eifersüchtig ist und das Erbe seines Vaters an sich reißen will. Und zwischen allen Fronten:

Amalia, die Verlobte von Karl und Objekt der Begierde seines Bruders Franz. Heute wie damals: Es geht um Liebe, Wahnsinn, Drama!

Es spielen Patienten und Mitarbeiter der Forensischen Abteilung in Haar.
Inszenierung: Bernd Wengert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.