Die Pegel steigen weiter !

Hochwasser-Nachrichtendienst warnt vor Überschwemmungen

image_pdfimage_print
L

Wasserburg/Altlandkreis – Auch für den Altlandkreis Wasserburg gilt weiterhin die Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen. Aufgrund der äußerst starken Niederschläge sind die Wasserstände erhöht und auch die Böden können kaum noch Wasser aufnehmen. Zudem wird weiterer Regen prognostiziert, es sollen laut Wetterdienst der Region an diesem Wochenende noch bis zu 150 Liter pro Quadratmeter fallen. Wie der Hochwasser-Nachrichtendienst Rosenheim mitteilt, könne es bei verschiedenen Bächen heute Abend zu Wasserüberschreitungen kommen. Der Pegelstand des Inns heute um 15.15 Uhr war laut HND 3,42 m (siehe Grafik oben). Auch in Österreich seien weitere starke Regenfälle vorhergesagt, so dass es ab dem morgigen Sonntag zu weiter erhöhten Pegeln des Inns kommen könne.

Generell gelte für alle Gewässer in den Bereichen Rosenheim, Ebersberg, Miesbach und Mühldorf die Gefahr von Ausuferungen und Überschwemmungen, heißt es. Hier die aktuellen Pegelstände von Murn und Attel (heute Samstag, 1. Juni, Uhrzeit 15.15 Uhr)

Pegelstand der Murn

 

Pegelstand der Attel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Die Pegel steigen weiter !

  1. StadtEntdeckerInn

    Überall wird berichtet welchrn Schaden so ein Hochwasser anrichten kann. Könnten wir nicht mal darauf hinweisen, wie sinnvoll und wirkungsvoll die Hochwasserverbauung die man nach dem HW 2005 machte?

    kurz noch was: am Mittwoch ist doch die Podiumsdiskussion – sollte man da nicht mal nachfragen was mit dem Sickerwasser geschieht wenn der Inn HW hat, denn dann funktioniert unsere Kläranlage nicht mehr und alles fließt einfach so in den Inn. Ebenso wäre interessant ob der „Deponieberg“ der da entstehen soll diesen Wasser-Regenmassen standhält.

    0

    0
    Antworten