„Die Münchner Straße rutscht“

Wolfgang Schmid (CSU) und Christian Stadler (Grünen) sprechen aktuelle Themen an

image_pdfimage_print

dsc_0019Neben den zahlreichen Tagesordnungspunkten in der jüngsten Bauausschuss-Sitzung (wir berichteten) sprachen am Ende der Beratung Ausschuss-Mitglieder auch Missstände im Stadtgebiet an. Christian Stadler (Grüne) merkte an, dass der Radweg von Gabersee nach Reitmehring momentan stark bewachsen und kaum befahrbar sei. Auch sei mittlerweile auffällig, dass …

… immer mehr Autofahrer „frech“ auf der Burg parken. Dies behindere nicht nur den Verkehr an der ohnehin engen Stelle, sondern sei schlichtweg verboten.

christain-stadler-ingenieurZudem sprach Stadler einen weiteren Punkt an: „Die Auto-Poser in der Stadt werden immer schlimmer. Die lauten Sportauspuffe sind eine Lärmbelästigung für die Altstadt. Außerdem gibt es hier regelmäßig Geschwindigkeitsüberschreitungen.“ Bürgermeister Michael Kölbl versprach, sich diesbezüglich mit der Wasserburger Polizei-Inspektion in Verbindung zu setzen.

kp20Auch Wolfgang Schmid (CSU) wies auf eine Problematik in der Stadt hin: „Die Münchener Straße rutscht!“ Besonders mit dem Fahrrad sei der Streckenabschnitt auf der Staatsstraße (Foto ganz oben) gefährlich. Stadtbaumeisterin Mechthild Hermann wies darauf hin, dass diesbezüglich bereits Messungen und Untersuchungen laufen würden – sie wird jedoch noch einmal beim Straßenbauamt nachhaken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „„Die Münchner Straße rutscht“

  1. Ein Wasserburger

    Da haben die beiden Stadtratsmitglieder durchaus wichtige und relevante Themen angesprochen. Man kann bloß hoffen, dass hier nun auch in absehbarer Zeit Taten folgen.

    19

    0
    Antworten