Die Befreiung des Bildraums

Johannes Klinger aus Wasserburg zeigt Malerei mit innovativen Materialien

image_pdfimage_print

Johannes Klinger, gebürtiger Wasserburger, hat in den vergangenen 30 Jahren eine bemerkenswerte künstlerische Karriere hingelegt. Bereits in den 80-er Jahren entwickelte er eine neue Wandmalerei, mit der er international bekannt wurde. Mit wegweisenden Projekten setzte er neue Maßstäbe in der Innenarchitektur und erhielt den deutschen Werkkunstpreis. Er bemalte Räume im Schloss Solitude bei Stuttgart, entwarf eine U-Bahn in München, gestaltete für MicroSoft und Hilton und wirkte bei zahlreichen, preisgekrönten Bauprojekten mit. Morgen, Freitag, und am Samstag zeigt er sein neuestes Schaffen …

… unter dem Motto „Malerei mit innovativen Materialien des 21. Jahrhunderts“ zusammen mit Werken von Immanuel Klinger und Ana Stauffenberg in seiner Galerie in Aschau im Chiemgau.

Am morgigen Freitag und am Samstag sind die Arbeiten in einer Preview in den Atelier- und Galerieräumen in Aschau, Kampenwandstraße 87, zu sehen. Geöffnet ist die Galerie an den drei Tagen jeweils von 12 bis 19 Uhr. Termine auch nach Vereinbarung: Telefon 0151/24149554.

Mehr Infos:

www.COLOR-A.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.