Die altbayerischen Dorfpfarrer

Vortrag am Montag um 19.30 Uhr beim Heimatverein Wasserburg

image_pdfimage_print

archiv_k„Die altbayerischen Dorfpfarrer im Wasserburger Land“ – so lautet der Titel eines Vortrags beim Heimatverein Wasserburg am Montag, 25. Januar, 19.30 Uhr, im Sparkassensaal in der Rosenheimer Straße 2 mit Stefan Trinkl aus München. Der Dorfpfarrer war im 19. Jahrhundert, neben seiner Tätigkeit als Seelsorger, vor allem Ökonom. Daher rührt heute noch die Bezeichnung Pfarrhof, da zur Versorgung der Ortsgeistlichen häufig noch eine eigene Landwirtschaft an das Pfarrhaus angeschlossen war.

Jedoch waren die Tätigkeitsfelder der Seelsorger auf dem Land noch viel ausgedehnter. Sie waren Schriftsteller, Lehrer, Journalisten oder Erfinder. Manche von ihnen taten sich sogar als Hellseher hervor.

Der Vortrag stellt eben diese verschiedenen Typen der Dorfpfarrer in der Region um Wasserburg für den Zeitraum von 1800 bis 1900 in den Mittelpunkt.

 

Foto: Stadtpfarrer Josef Lechner 1878, Foto: Stadtarchiv

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.