Detektive auf der Spur der Bilder

Münchner Forscher Dr. Florian Wimmer referiert in Wasserburg

image_pdfimage_print

wimmer_mDr. Florian Wimmer aus München referiert am Montag, 26. Januar, um 19.30 Uhr im Sparkassensaal in der Rosenheimer Straße. Sein Thema: Die Spur der Bilder – Einblicke in die Provenienzforschung. Spätestens seit dem so genannten „Schwabinger Kunstfund“, dem Bekanntwerden der Sammlung des jüngst verstorbenen Cornelius Gurlitt, ist auch in der Öffentlichkeit allgemein präsent, dass der nationalsozialistische Kunstraub kein abgeschlossenes Kapitel in ferner Vergangenheit ist. Provenienzforschung – ein bisher kaum bekannter Wissenschaftszweig der Kunstgeschichte – hat seither eine hohe Präsenz in Medien und politischen Debatten.

Als Provenienzforscher bei den Münchner Pinakotheken gibt Florian Wimmer im Rahmen dieses Vortrags einen Einblick in die Praxis der so genannten Bilder-Detektive. Im Mittelpunkt steht dabei ein schweres Erbe: Bilder aus dem Besitz hochrangiger Nationalsozialisten, die sich heute im Museumsbestand befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.